Erst half ein Mann behinderter Oma, dann beklaute er sie

Der Mann gab sich noch freundlich, doch nachdem er der Seniorin ihren Rollator vor die Wohnung getragen hatte, war die Geldbörse weg!
Der Mann gab sich noch freundlich, doch nachdem er der Seniorin ihren Rollator vor die Wohnung getragen hatte, war die Geldbörse weg!  © DPA

Borna - Am Mittwoch war in der Bahnhofsstraße ein dreister Dieb zugange: Erst bot er einer gehbehinderten 80-Jährigen Hilfe an, dann machte er sich mit ihrem Portemonnaie aus dem Staub.

Die alte Dame war gegen 12.15 Uhr mit ihrem Rollator zur Bank gegangen und hob dort einen mittleren dreistelligen Bargeldbetrag ab. Wie die Polizei mitteilte, wurde sie dabei wahrscheinlich bereits von einem unbekannten Täter beobachtet.

Wieder zu Haus vor der Eingangstür, die sich auf der Haus-Rückseite in einem Innenhof befand, bemerkte sie neben sich eine männliche Person. Diese schien die Klingelschilder abzusuchen, woraufhin die 80-Jährige ihm anbot, ihn hereinzulassen. Der Mann trug der alten Dame den Rollator ins Haus- allerdings eine Etage zu weit.

Als die Frau ihn zurückrief, stellte der Unbekannte den Rollator vor ihrer Tür ab und verschwand ohne ein weiteres Wort. Kurz danach stellte die Seniorin das Fehlen ihres Portemonnaies fest. Sie rief umgehend die Polizei. Als die Beamten den Weg absuchten, den die 80-Jährige kurz zuvor gegangen war, fanden sie die Geldbörse- das darin befindliche Geld allerdings war weg.

Sogar ein Fährtenhund wurde hinzugerufen. Dieser jedoch führte die Einsatzkräfte nur bis zum Bahnhof, auf den Gleisen verlief sich jedwede Spur des Diebes. Die Polizei sucht nun nach dem Mann. Er kann wie folgt beschrieben werden:

  • ca. 30 bis 40 Jahre alt
  • ausländische Person
  • ca. 1,55 bis 1,60 Meter groß
  • trug eine Jacke mit grünlich/geblichen Punkten

Hinweise auf den Tatvorgang oder den Täter nimmt das Polizeirevier Borna, Grammatische Straße 1a in 04552 Borna, Tel: (03433) 244-0, entgegen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0