Terrordrohung! Leipziger Schulzentrum evakuiert: SEK im Einsatz

Das SEK ist vor dem Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Leipzig präsent. Dort gab es eine Terrordrohung.
Das SEK ist vor dem Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Leipzig präsent. Dort gab es eine Terrordrohung.  © fotojump

Borsdorf - Terroralarm im Landkreis Leipzig! Nach einer mysteriösen Drohung ist das Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Leipzig in Borsdorf am Mittwochvormittag evakuiert worden.

Spezialkräfte der Polizei sind in Stellung, Krankenwagen und Rettungskräfte vor Ort. Wie TAG24 von Einsatzkräften erfuhr, suchen die Beamten nach einem Mann, der am Morgen vor der Berufsschule mit einem Terroranschlag gedroht haben soll.

Nach ersten Angaben war der Unbekannte gegen 8.20 Uhr auf Schüler zugegangen und habe sie gewarnt, das Schulgebäude zu betreten. Dabei soll er einen Sprengstoffanschlag angekündigt haben. Dann verschwand der mysteriöse Unbekannte wieder.

Die Jugendlichen informierten sofort die Schulleitung, die umgehend die Polizei alarmierte. Das Lagezentrum löste Großalarm aus. Alle verfügbaren Einsatzkräfte rasten sofort nach Borsdorf. Auch ein Spezialeinsatzkommando ist im Einsatz.

In der Zwischenzeit wurde das Bildungszentrum evakuiert. Alle Schüler und Lehrer seien in Sicherheit gebracht, hieß es. Eine genaue Anzahl der betroffenen Personen konnte die Polizei noch nicht angeben.

Im Augenblick durchsuchen Spezialkräfte der Polizei das Schulgelände. Denn von dem ominösen Droher fehlt noch immer jede Spur.

Update, 18.50 Uhr: Der Antiterror-Einsatz in Borsdorf ist beendet. Kein Verdächtiger und kein Sprengstoff wurde gefunden.

Update, 10.20 Uhr: Wie TAG24 vor Ort erfuhr, soll der Verdächtige das Schulgebäude laut Zeugenaussagen auch betreten und dabei einen Rucksack mit sich geführt haben. Die Polizei-Einsatzkräfte haben Sprengstoffspürhunde angefordert, mit denen in Kürze das Gelände abgesucht werden soll.

Update, 11.07 Uhr: Die Polizei setzt jetzt einen Hubschrauber ein. Mit einer Wärmebildkamera wird aus der Luft kontrolliert, ob sich in dem weitläufigen Gelände noch Personen aufhalten.

Update, 11.32 Uhr: Nach Angaben von Polizei-Sprecher Uwe Voigt waren von der Evakuierung des Schulzentrums 500 Auszubildende und Lehrer betroffen. Vor Ort seien inzwischen über 100 Einsatzkräfte der Polizei.

Von Zeugen wurde der unbekannte Bombendroher als etwa 30 bis 35 Jahre alter Mann mit Vollbart beschrieben. Ob er sich noch im Schulgelände aufhält, ist weiter unklar. Ebenso, ob sich in seinem Rucksack tatsächlich Sprengstoff befindet. Das SEK hat inzwischen einen genauen Lageplan der Schulgebäude bekommen.

In wenigen Minuten werden die Trupps mit der Durchsuchung der Räume beginnen. Auch Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz ist gerade eingetroffen, um sich ein Bild von der Lage zu machen.

Update, 12.11 Uhr: Die Feuerwehr Borsdorf ist in Alarmbereitschaft. Die Polizei führt bei Jugendlichen Taschenkontrollen durch.

Update, 12.31 Uhr: Aktuell ist das SEK in der Schule. Bisher wurde aber nichts verdächtiges gefunden.

Auch das SEG, die schnelle Einsatzgruppe des Rettungsdienstes, ist auf dem Weg, um die Schüler zu betreuen. Dafür werden Zelte errichtet. Die Gruppe gehört zum Katastrophenschutz des Landkreises.

Update, 13.10 Uhr: Die evakuierten Schüler, die sich bisher in einer Turnhalle aufgehalten haben, werden gleich mit Bussen in einen Nachbarort gefahren. Dort wird jeder in einer Anwesenheitsliste registriert. Anschließend dürfen die Jugendlichen nach Hause fahren.

Update, 13.44 Uhr: Die evakuierten Schüler werden unter Polizeischutz zu den Bussen gebracht, die sie in eine Grundschule in Panitzsch fahren.

Update, 17.15 Uhr: Der Polizeieinsatz ist immer noch nicht beendet. Noch sind die Beamten mit Spürhunden vor Ort und suchen das Gelände ab. Bisher wurde noch nichts Verdächtiges gefunden.

Ein Riesenaufgebot an Polizei und Sondereinsatzkommando ist in Borsdorf vor Ort.
Ein Riesenaufgebot an Polizei und Sondereinsatzkommando ist in Borsdorf vor Ort.  © fotojump
Das Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Leipzig.
Das Bildungs- und Technologiezentrum der Handwerkskammer Leipzig.  © fotojump
Die Polizei setzt seit 11 Uhr auch einen Hubschrauber ein, um das weitläufige Gelände per Kamera nach Personen abzusuchen.
Die Polizei setzt seit 11 Uhr auch einen Hubschrauber ein, um das weitläufige Gelände per Kamera nach Personen abzusuchen.  © fotojump
Die Auszubildenden sind mittlerweile alle evakuiert und wurden in einer Baracke untergebracht.
Die Auszubildenden sind mittlerweile alle evakuiert und wurden in einer Baracke untergebracht.  © fotojump
Die Feuerwehr Borsdorf ist in Alarmbereitschaft.
Die Feuerwehr Borsdorf ist in Alarmbereitschaft.  © fotojump
Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei und ein Notarzt waren vor Ort.
Zahlreiche Einsatzkräfte der Polizei und ein Notarzt waren vor Ort.
Polizeisprecher Uwe Voigt.
Polizeisprecher Uwe Voigt.  © fotojump
Die evakuierten Schüler werden mit Bussen in einen Nachbarort gefahren. Dort werden sie registriert.
Die evakuierten Schüler werden mit Bussen in einen Nachbarort gefahren. Dort werden sie registriert.  © fotojump/Frank Schmidt
Die Schüler werden unter Begleitung der Polizei zu den Bussen gebracht, die sie in eine Grundschule fahren.
Die Schüler werden unter Begleitung der Polizei zu den Bussen gebracht, die sie in eine Grundschule fahren.  © fotojump
Das Gelände wird mit Spürhunden abgesucht.
Das Gelände wird mit Spürhunden abgesucht.  © fotojump

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0