Was war da los? Rettungseinsatz in der JVA Leipzig

Leipzig – Feuer in der JVA Leipzig! Kurz nach 17 Uhr brach in der Zelle eines wegen Mordes einsitzenden Marokkaners (29) Feuer aus.

Polizei und Rettungswagen vor der JVA Leipzig.
Polizei und Rettungswagen vor der JVA Leipzig.  © Holger Baumgärtner

Die Justizvollzugsbeamte waren sofort zur Stelle, schlossen auf und holten den Häftling aus der verqualmten Zelle. Er wurde verletzt, erlitt nach ersten Informationen eine Rauchgasvergiftung und wurde ins Krankenhaus gebracht. Er ist aber außer Lebensgefahr.

In seiner Zelle sollen die Matratze und Utensilien auf dem Schreibtisch angezündet worden sein. Das Feuer wurde von den Angestellten gelöscht, bevor die alarmierte Feuerwehr eintraf. Fünf Bedienstete atmeten bei der Rettungsaktion ebenfalls zu viel Rauch ein und mussten daraufhin zum Arzt.

Rolf Jacob, Leiter der JVA, bestätigte gegenüber TAG24 das Geschehen.

Justizbeschäftigte hätten demnach Qualm aus der Zellentür bemerkt und sofort aufgeschlossen. Andere Gefangene waren nicht gefährdet, es sind auch noch alle Insassen da.

Insgesamt sechs Personen wurden bei dem Brand verletzt.
Insgesamt sechs Personen wurden bei dem Brand verletzt.  © Holger Baumgärtner

Titelfoto: Holger Baumgärtner


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0