Nach erfolgreichem Aufstieg: Dieser Spieler von Chemie Leipzig verlängert bis 2020

Leipzig - Nach dem erfolgreichen Aufstieg in die Regionalliga Nordost geht die Kaderplanung bei der BSG Chemie Leipzig weiter.

Marc Böttger freut sich auf ein weiteres Jahr mit den Leipziger Fans.
Marc Böttger freut sich auf ein weiteres Jahr mit den Leipziger Fans.  © Screenshot Facebook/ BSG Chemie Leipzig

"Ich freue mich persönlich sehr darüber, dass Marc Böttger uns noch ein weiteres Jahr erhalten bleibt", verkündet der Sportlicher Leiter der BSG, Andy Müller-Papra.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler verlängerte am Donnerstag seinen Vertrag bis 2020. "Marc ist ein technisch gut ausgebildeter Spieler, der immer wieder kluge Pässe in die Spitze spielen kann. Er hat in dieser Saison einmal mehr gezeigt, wie wichtig er für die Mannschaft ist", so Müller-Papra.

Marc Böttger wurde in der Jugend der SG Dynamo Dresden ausgebildet und wechselte im Sommer 2017 aus Bischofswerda zu Chemie Leipzig. Er stand in bislang 65 Pflichtspielpartien auf dem Rasen und erzielte bislang zwei Tore.

"Ich finde unsere Fans klasse", ist einer der Hauptgründe für Marc Böttger, noch länger bei der BSG zu bleiben. "Die Fans gehören auch nicht in eine Regionalliga, sondern in eine viel höhere Klasse!" In der kommenden Saison möchte der 25-Jährige helfen, sich in der Regionalliga zu etablieren.

Am vergangenen Wochenende schoss sich die BSG Chemie Leipzig mit einem 2:1 gegen den FC Eilenburg zurück in die Regionalliga Nordost.

Am vergangenen Mittwoch wurde bekannt gegeben, dass es am 6. September 2019 zu einem Rückspiel gegen die Eintracht Frankfurt kommen wird.

Die Erlöse des Matches kommen der Kampagne "Ein Flutlicht für Leutzsch" zu Gute.

Mehr zum Thema BSG Chemie Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0