Durchbruch im Fall Peggy! Polizei bestätigt Festnahme Top Macron macht Geschenke, doch woher nimmt er die Milliarden? Top Am Donnerstag wird der MediaMarkt Trier gestürmt! Das ist der Grund Anzeige Rückruf! Plastikteilchen in Schokolade von Hema Top Waschmaschine bei MediaMarkt Bochum über 60 Prozent im Preis gesenkt Anzeige
2.880

Strafmaß nicht korrekt? Stückel-Kommissar kommt erneut vor Gericht

Prozess um zerstückelte Leiche von Geschäftsmann in Sachsen wird vor BGH neu aufgerollt

Es ist ein Fall, der einen schauern lässt: Ein Kriminalbeamter aus Sachsen soll einem Geschäftsmann einen äußerst makabren Wunsch erfüllt haben.
Der vom Dienst suspendierte Kriminalbeamte Detlev G. soll davon geträumt haben, eine Leiche zu zerstückeln.
Der vom Dienst suspendierte Kriminalbeamte Detlev G. soll davon geträumt haben, eine Leiche zu zerstückeln.

Leipzig/Dresden - Ein Polizist aus Sachsen gesteht, die Leiche eines Geschäftsmannes aus Hannover zerstückelt zu haben. Mehr nicht. Er wird wegen Mordes verurteilt, aber nicht zu lebenslanger Haft - wie üblich. Nun muss er abermals vor Gericht.

Als der Geschäftsmann aus Hannover im November 2013 nach Sachsen fährt, ist es seine letzte Reise. Schon seit seiner Jugend hat Wojciech S. nach Angaben aus seinem Umfeld die makabre Fantasie, sich "schlachten" zu lassen.

Auf einer Kannibalismus-Seite im Internet war der 59-Jährige auf den Kriminalbeamten Detlev G. gestoßen: Der träumt seinerseits davon, eine Leiche zu zerstückeln.

Er holt den Gast vom Bahnhof ab und fährt mit ihm in seine Pension im Gimmlitztal im Erzgebirge. Kurz darauf ist Wojciech S. tot. Detlev G. zerlegt die Leiche und vergräbt sie im Garten hinter dem Haus. Die Zerstücklung gesteht er - mehr nicht.

Rund vier Jahre ist es her, dass der grausige Fall bekannt wurde. Am Mittwoch soll der Prozess gegen den vom Dienst suspendierten Beamten des Landeskriminalamts (LKA) neu aufgerollt werden - zum zweiten Mal vor dem Bundesgerichtshof (BGH).

Neben der Frage, ob der Polizist mit dem bizarren Doppelleben den Mann aus Niedersachsen auch getötet hat, geht es bei den vom 5. Strafsenat in Leipzig zu verhandelnden Revisionen von Staatsanwaltschaft und Verteidigung erneut auch um das Strafmaß.

Im November 2016 wurde der Prozess vor dem Landgericht Dresden, nach erfolgreicher Revision beim BGH, schon einmal neu aufgerollt.
Im November 2016 wurde der Prozess vor dem Landgericht Dresden, nach erfolgreicher Revision beim BGH, schon einmal neu aufgerollt.

Ende 2016 hatte das Landgericht Dresden Detlev G. in einem zweiten Prozess wegen Mordes und Störung der Totenruhe zu acht Jahren und sieben Monaten Haft verurteilt. Eine lebenslange Freiheitsstrafe verhängten die Richter wie schon in der ersten Verhandlung nicht.

Sie waren zwar überzeugt, dass der ehemalige Polizist Wojciech S. auch getötet hat. Sie sahen in dem unbedingten Todeswunsch des Opfers jedoch einen außergewöhnlichen Umstand und distanzierten sich von dem bei Mord üblichen "lebenslang".

Damit würden sie Rechtsgeschichte schreiben. Nun aber muss der BGH erneut prüfen, ob die angewandte "Rechtsfolgenlösung" richtig ist, erklärte Lorenz Haase von der Staatsanwaltschaft Dresden. "Das erscheint zumindest fraglich."

Der Hintergrund: In den 1980er Jahren hat der BGH entschieden, dass bei Mord eine geringere Strafe als "lebenslang" möglich ist - und zwar beim Merkmal Heimtücke. "Für Mord zur Ermöglichung einer anderen Straftat und Befriedigung des Geschlechtstriebs ist das bisher nicht entschieden", sagte Haase.

"Lebenslang für Mord ist nicht mehr zeitgemäß", sagte der Verteidiger von G. In dem Pensionskeller sei nichts geschehen, was der Andere nicht gewollt habe. Sein Mandant habe stets betont, nur einen der Wünsche des Geschäftsmannes, den er in einem Kannibalen-Forum im Internet kennengelernt hatte, erfüllt zu haben.

Der BGH kann den spektakulären Kriminalfall nun entscheiden - oder zur erneuten Verhandlung zurück verweisen - wohl diesmal an ein anderes Landgericht.

Der Mordparagraf ist seit Jahren umstritten. Die vom geschäftsführenden Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) angestrebte Reform, mit der das Dogma der lebenslangen Haft für Mörder fallen könnte, blieb bisher aus. Die Koalition hat sich nach Angaben eines Ministeriumssprechers nicht auf den Referentenentwurf einigen können. Mit Ablauf der Legislaturperiode sei er nun gegenstandslos.

Fotos: DPA

Hat Mutter ihr eigenes Mädchen in Kölner Flüchtlings-Heim getötet? Top Häufigste Todesursache im Job ist Krebs Top Angriff mit Schere: Polizistin schießt 45-Jähriger ins Bein Neu Millionen Migranten für ihren Job überqualifiziert Neu Chefarzt-Behandlung im Krankenhaus? So einfach kannst Du sie haben! 9.739 Anzeige Fahndung läuft: Jugendlicher nach Messerstecherei an Schule verletzt Neu Nach 187-Pipi-Panne: Schon wieder Fall mit falschem Urin in Hamburg Neu Egal, worauf Du stehst: So nimmt Dein Sexleben richtig Fahrt auf 2.535 Anzeige "Höhle der Löwen"-Investor Frank Thelen gesteht bittere Niederlage Neu Schokolade strömt aus Fabrik und "pflastert" Straße neu! Neu Reisegruppe hatte Mega-Glück: Bus platzen nacheinander drei Reifen! Neu Wer hier mitmacht, kann Shopping-Gutscheine gewinnen 5.125 Anzeige "Es hat öfter Stress gegeben": Warum bringt der Teenie Oma und Mama um? Neu Knast oder nicht Knast? Wo bringt Rotlicht-Rapperin Schwesta Ewa ihr Kind zur Welt? Neu
Einschlagriskio! Gefährlicher Asteroid rast auf die Erde zu Neu Mann entreißt Hund präparierten Köder und rettet sein Leben Neu Kinderpornos auf Schüler-Handys: So greift die Polizei durch Neu Aus Kurve geflogen: 24-Jährige kracht mit Polo gegen Hauswand! Neu
Frau will ihrem Hund das Leben retten und stirbt Neu Erste Urteile nach Misshandlungen in Flüchtlings-Heim Neu Top oder Flop? ZDF zeigt Film über Heino! Neu Angelina G. (12) spurlos verschwunden! Die Polizei fahndet Neu Laster kracht in Stauende: Autobahn voll gesperrt! Neu Die ersten Headliner fürs Highfield 2019 stehen fest Neu Da staunte selbst die Polizei: 28-Jähriger hat 5,0 Promille intus Neu Krasser Liebes-Betrug: Frau (49) überweist Fake-Soldat Geld 755 Paketbote blockiert Straße und zeigt seinen nackten Hintern 529 Stroh-Laster fängt mitten auf Autobahn Feuer! 127 Kinder (13,14) nachts am Kölner Hauptbahnhof beim Burger-Essen erwischt 148 So süß schwärmt Matthias Schweighöfer von Schauspieler-Kollegen 375 Nach Sitzbank-Wurf gegen Auto von AfD-Räpple: Polizei ermittelt 2.990 Weihnachten denken die Deutschen nur an das eine! 1.448 Untersuchungen laufen: Wurde bei Ermittlungen im Fall Georgine geschlampt? 475 Drama um Miley Cyrus: "Meine Mama ist schuld, dass ich wieder kiffe" 1.389 Unbekannte plündern Baustelle: Schaden über 200.000 Euro 153 Arbeiter stürzt von Firmendach zwölf Meter in die Tiefe 2.115 Fahrschülerin erfasst Jungen frontal 4.316 Mann fährt mit scharfer Bombe im Auto zum Polizeirevier 2.507 "Übertriebene Anteilnahme": So denkt die "Katze" über öffentliche Trauer um Malle-Jens 2.703 Bayern-Sportdirektor Salihamidzic fühlt sich missverstanden und verteidigt sich 451 Diese Chancen hat die TSG Hoffenheim noch in der Königsklasse 256 Sensation bei Bares für Rares: So viel Geld wurde noch nie geboten! 63.062 Panne bei Rocker-Razzia: SEK stürmt Wohnung von 88-Jähriger 3.091 BMW macht Ernst: 200 Millionen für Produktion von neuem Tesla-Killer 1.320 Menschen im Südsudan brauchen Hilfe: "Aktion Deutschland Hilft" sammelt Spenden 33 Er stand im Verdacht, Anschlag geplant zu haben: Top-Gefährder Halil D. hat sich in die Türkei abgesetzt! 1.344 Frau will Weihnachtsdeko holen und bleibt stecken 1.151 Veronica Ferres umzingelt von Spezialkräften der Polizei 2.686 Böse Überraschung für Sasha Sasse: Mister Germany wurde die Schärpe geklaut! 428