Feuer am Bundesverwaltungsgericht: Polizei vermutet Brandanschlag

Leipzig - Auf das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig ist offenbar ein Brandanschlag verübt worden.

Teile der Fassade des altehrwürdigen Gebäudes standen in Flammen.
Teile der Fassade des altehrwürdigen Gebäudes standen in Flammen.  © Jan Woitas/dpa

Ein unbekannter Täter habe am Sonntagabend einen Gegenstand an der Fassade des Gebäudes in Brand gesetzt, teilte die Polizei am Montag mit. Austretende brennende Flüssigkeit habe die Fassade beschädigt und ein Kabel angeschmort.

Bereitschaftspolizisten hätten die Flammen mit einem Feuerlöscher erstickt. Kriminalbeamte sicherten am Tatort Spuren.

Das Polizeiliche Terrorismus- und Extremismusabwehrzentrum (PTAZ) des Landeskriminalamtes Sachsen hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

Eine Spezialeinheit des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen aufgenommen.
Eine Spezialeinheit des Landeskriminalamts hat die Ermittlungen aufgenommen.  © Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0