"Sieg Heil"-Rufe im Zug nach Chemnitz: Polizei nimmt Männer-Trio fest

Leipzig - Die Bundespolizei musste am Freitagabend in einem Regionalzug von Leipzig nach Chemnitz hart durchgreifen.

Die drei Männer waren in einem Regionalzug von leipzig nach Chemnitz unterwegs. (Symbolbild)
Die drei Männer waren in einem Regionalzug von leipzig nach Chemnitz unterwegs. (Symbolbild)

Drei Männer (38 - 44) und riefen in dem Zug mehrfach "Sieg Heil". Die Zugbegleiterin verständigte schließlich die Polizei.

Das Trio wurde am Bahnhof Bad Lausick vorläufig festgenommen. Wie ein Sprecher der Polizei TAG24 am Samstag auf Anfrage mitteilte, wurden bei den drei Männern mehrere Promille Atemalkohol festgestellt.

Nach der Überprüfung wurden sie wieder auf freien Fuß gesetzt. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Verwendung verfassungswidriger Parolen eingeleitet.

Der Zug konnte nach der Unterbrechung weiterfahren. Verletzt wurde niemand.

Am Bahnhof in Bad Lausick wurde das Trio festgenommen. (Symbolbild)
Am Bahnhof in Bad Lausick wurde das Trio festgenommen. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0