Flusspegel sinkt: Hier geht's für Leipziger Wassersportler nicht weiter

Leipzig - Alle Paddel- und Ruderfreunde aufgepasst: Wegen der anhaltenden Hitze muss die Schleuse in Connewitz außer Betrieb genommen werden.

Ab der Schleuse Connewitz geht es für Wassersportler auf der Pleiße erstmal nicht weiter. (Symbolbild)
Ab der Schleuse Connewitz geht es für Wassersportler auf der Pleiße erstmal nicht weiter. (Symbolbild)  © DPA

Das teilte das Amt für Stadtgrün und Gewässer mit. "Ursache für diese - den Wassertourismus leider einschränkende - Maßnahme ist die langanhaltende Trockenheit und das damit verbundene Niedrigwasser in den Flüssen, so auch in der Pleiße", heißt es von der Stadt.

Sobald der Pegel wieder steigt, geht's auch mit dem Paddeln weiter. Die Schleuse Cospuden ist nicht betroffen. Diese können alle Wassersportler noch ohne Einschränkung passieren.

Die langanhaltende Trockenheit sorgt auch in Leipzigs Parks und Grünflächen für Notstand. Die Stadt rief die Bürger inzwischen zur Mithilfe auf, um die Bäume vor dem Austrocknen zu bewahren (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0