Endloses "Katz und Maus"-Spiel wegen No-Cops-Graffito?

Fünf Tage lang war der "No Cops"-Schriftzug auf dem Basketballfeld in Connewitz verschwunden. Jetzt ist er wieder da - zum Ärger der Stadtverwaltung.
Fünf Tage lang war der "No Cops"-Schriftzug auf dem Basketballfeld in Connewitz verschwunden. Jetzt ist er wieder da - zum Ärger der Stadtverwaltung.  © DPA

Leipzig - Der Stadt Leipzig droht ein endloses "Katz und Maus"-Spiel wegen eines Graffitos. Eigentlich hatte das Rathaus den Schriftzug "No Cops" auf einem Basketballfeld in Connewitz übermalen lassen. Doch nun ist er wieder da.

Anfang Juli hatte die Stadt den Farbeimer in die Hand genommen und das Graffito verschwinden lassen. Die Landtagsabgeordnete und Leipziger Stadträtin Juliane Nagel (38) bemerkte das Fehlen des Schriftzuges und kommentierte via Twitter: "Hier fehlt was."

Doch Connewitz wäre nicht Connewitz, wäre dies schon das Ende der Geschichte. Fünf Tage später verkündete ein User ebenfalls per Twitter, dass der Schriftzug wieder da ist.

Was nun? Will die Stadt das provokante Graffito erneut übermalen? "Wir werden das 'No Cops'-Graffito wieder überpinseln. Und wenn es sein muss, wieder und wieder und wieder", erklärte Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal (42, Linke) der "BILD".

Das war dann wohl eine Kampfansage an den unbekannten "Künstler".

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0