Eklat in Jena! Scharfer Gegenwind für Merkel

TOP

Rundfunkrat schießt scharf gegen Burka-Sendung

TOP

Ist diese Barbie gefährlicher als Donald Trump?

NEU

Diese vier Städte wollen Diesel-Autos verbieten

NEU

Diese Spiele könnt ihr jetzt bei Facebook zocken

204
5.621

Krawalle in Leipzig: Wer hat versagt?

Leipzig - Nach den Krawallen in Leipzig wirft die Polizeigewerkschaft der Leipziger Versammlungsbehörde vor, versagt zu haben. Auch der Verfassungsschutz muss sich der harten Kritik der Leipziger Stadtspitze stellen.
Gordian Meyer-Plath (47), Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes.
Gordian Meyer-Plath (47), Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes.

Leipzig - Nach den heftigen Krawallen während der Samstags-Demonstrationen in Leipzig suchen die Verantwortlichen nach einem Schuldigen, warum die Lage derart eskalieren konnte.

So wirft die Polizeigewerkschaft der Leipziger Versammlungsbehörde vor, versagt zu haben. Auch der Verfassungsschutz muss sich harter Kritik der Leipziger Stadtspitze stellen.

Der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes, Gordian Meyer-Plath, hat Vorwürfe des Leipziger Oberbürgermeisters Jung zu den Krawallen vom Samstag zurückgewiesen.

"Ich halte wenig davon, sich jetzt gegenseitig irgendwelche Vorwürfe zu machen - zumal sie nicht zutreffend sind", sagte Meyer-Plath am Montag dem Sender MDR Info.

Der Verfassungsschutz habe Einschätzungen zum Gewaltpotenzial linker Autonomer an Polizei und Ordnungsbehörden weitergegeben.

Während der Demonstrationen kam es zu regelrechten Straßenkämpfen.
Während der Demonstrationen kam es zu regelrechten Straßenkämpfen.

"Dass es in diesem Zusammenhang - eine rechtsextremistische Demonstration in dieser Gegend von Leipzig - zu starken gewaltbereiten Auseinandersetzungen kommen würde, war zu erwarten", sagte Meyer-Plath.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte dem Verfassungsschutz zuvor vorgeworfen, die Stadt nicht über das Gewaltpotenzial aufgeklärt zu haben.

Die Polizeigewerkschaft DPolG Sachsen hat der Versammlungsbehörde im Zusammenhang mit den Krawallen in Leipzig Versagen vorgeworfen. Es sei absehbar gewesen, was am Samstag in Leipzig passieren würde, sagte DPolG-Vorsitzende Cathleen Martin am Montag.

"Jeder konnte das vorher im Netz verfolgen und wusste, was kommt."

Laut der Gewerkschaftschefin der Polizei waren die Beamten schlecht ausgerüstet.
Laut der Gewerkschaftschefin der Polizei waren die Beamten schlecht ausgerüstet.

Linksautonome hätten bundesweit offen für Leipzig mobilisiert. Die Polizisten seien in Leipzig zum Ziel deutschlandweit angereister Störer geworden.

Die Versammlungsbehörde, also die Stadt Leipzig, habe nicht angemessen reagiert. Die Demos, links wie rechts, hätten aus Sicht von Martin verlegt werden müssen.

Die Gewerkschaftschefin beklagte zudem eine schlechte Ausrüstung der Polizei. Helme und Schilde seien völlig veraltet, es gebe längst bessere und modernere Schutzkleidung.

Bei den linksextremen Krawallen waren am Samstag nach Polizeiangaben 69 Beamte verletzt worden.

Fotos: imago

Das passiert mit Frauen, die zu wenig Sex haben

8.214

Brennender Hühner-Transport mit Schneebällen gelöscht

1.037

Diese neue Schokolade soll nicht dick machen

838

Fast 40 Kilo abgenommen! So sieht Willi Herren nicht mehr aus

1.933

Probleme mit Sicherheitsgurten: Ford ruft 680.000 Autos zurück 

803

Raser baut heftigen Unfall, während er bei Facebook live ist

4.884

Wegen 40 Euro! 19-Jähriger erwürgt Mithäftling

2.503

Patientin sexuell missbraucht? Uniklinik-Arzt vor Gericht

3.438

670 Jobs weg: Endgültiges Aus für Kaufhaus Strauss

1.976

Eine Million sind betroffen! Hacker greifen Smartphones an

4.073

Eltern töten vierjährige Tochter mit Heroin und Ketamin

8.272

Finanzminister Söder steckt in Fahrstuhl fest!

959

Gestohlenes KZ-Tor aus Dachau in Norwegen wieder aufgetaucht?

2.018

"Jesus hat es befohlen" - Mann schlägt Freundin fast blind

2.028

Nach Scheidung! Mörtel macht erschreckendes Geständnis

9.182

Verfassungsschutz enttäuscht von Thüringer Linken

260

"Liebe deine Stadt": Poldi mit Liebeslied für seine Heimat

524

Thüringer soll online Waffen gegen Flüchtlinge verkauft haben

1.952

Freier bezahlt 100 Huren mit Falschgeld

3.361

Irre Eltern verheiraten ihre dreijährigen Zwillinge

2.366

Gefährlicher Heiratsschwindler endlich geschnappt

1.416

Betrunkener stoppt Noteinsatz mit Butterwurf

1.751

Tote bei schrecklichen Unwettern in Kolumbien 

334

Formel-1-Hammer: Weltmeister Rosberg tritt zurück

7.719

Ich kandidiere! Somuncu will Deutschlands erster türkischer Kanzler werden

4.111

Gisela May ist gestorben

3.395

Fußball-Revolution im DFB-Pokal: Ab sofort vierte Einwechslung 

1.453

Spinnt der? Mann macht Salto vor einfahrender U-Bahn

2.015

Sex-Lehrerin schlief mit Schüler und benotete ihn dafür

6.256

Was ist das? Tausende rosa Glibber-Kreaturen am Strand entdeckt

3.741

Prozess geht weiter: Lehrer soll Playmate gestalked haben

1.354

21 Jahre nach Hinrichtung: Mann freigesprochen

6.776

4000 Tote! Massengrab mitten in Berlin entdeckt

11.984

RB-Coach Hasenhüttl bestätigt Interesse von Arsenal

3.761

Er lieferte uns einen Megahit, doch jetzt hat er keinen Bock mehr aufs Singen

3.981

Welpe rettet Frauchen vor Vergewaltigung

4.504

Sie können nicht ohne einander: Diese beiden Stars heiraten wieder

7.973

Rentner jagt Marder mit Heißluftpistole und setzt Fassade in Brand 

1.992

Verbrennung dritten Grades! E-Zigarette explodiert in Hosentasche

2.419

Haut und Knochen nach 4 Kindern! Findet Ihr das noch schön?

4.569

Zweites Kind von Mila und Ashton ist da! Und es ist ein...

5.919

Europol warnt: IS-Terroristen planen neue Anschläge in Europa

3.657

Dieser Zettel rührt zu Tränen

8.881