Das Gebot stand bei 45.000 Dollar: Achtjährige versteigert sich im Internet

TOP

Wieder Ärger für Bayern-Star: Muss Xabi Alonso ins Gefängnis?

NEU

Stasi-belasteter Staatssekretär Holm in Berlin tritt zurück

NEU

Darum ist Olivia Jones jetzt ganze sechs Zentimeter kleiner

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE
5.621

Krawalle in Leipzig: Wer hat versagt?

Leipzig - Nach den Krawallen in Leipzig wirft die Polizeigewerkschaft der Leipziger Versammlungsbehörde vor, versagt zu haben. Auch der Verfassungsschutz muss sich der harten Kritik der Leipziger Stadtspitze stellen.
Gordian Meyer-Plath (47), Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes.
Gordian Meyer-Plath (47), Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes.

Leipzig - Nach den heftigen Krawallen während der Samstags-Demonstrationen in Leipzig suchen die Verantwortlichen nach einem Schuldigen, warum die Lage derart eskalieren konnte.

So wirft die Polizeigewerkschaft der Leipziger Versammlungsbehörde vor, versagt zu haben. Auch der Verfassungsschutz muss sich harter Kritik der Leipziger Stadtspitze stellen.

Der Präsident des sächsischen Verfassungsschutzes, Gordian Meyer-Plath, hat Vorwürfe des Leipziger Oberbürgermeisters Jung zu den Krawallen vom Samstag zurückgewiesen.

"Ich halte wenig davon, sich jetzt gegenseitig irgendwelche Vorwürfe zu machen - zumal sie nicht zutreffend sind", sagte Meyer-Plath am Montag dem Sender MDR Info.

Der Verfassungsschutz habe Einschätzungen zum Gewaltpotenzial linker Autonomer an Polizei und Ordnungsbehörden weitergegeben.

Während der Demonstrationen kam es zu regelrechten Straßenkämpfen.
Während der Demonstrationen kam es zu regelrechten Straßenkämpfen.

"Dass es in diesem Zusammenhang - eine rechtsextremistische Demonstration in dieser Gegend von Leipzig - zu starken gewaltbereiten Auseinandersetzungen kommen würde, war zu erwarten", sagte Meyer-Plath.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) hatte dem Verfassungsschutz zuvor vorgeworfen, die Stadt nicht über das Gewaltpotenzial aufgeklärt zu haben.

Die Polizeigewerkschaft DPolG Sachsen hat der Versammlungsbehörde im Zusammenhang mit den Krawallen in Leipzig Versagen vorgeworfen. Es sei absehbar gewesen, was am Samstag in Leipzig passieren würde, sagte DPolG-Vorsitzende Cathleen Martin am Montag.

"Jeder konnte das vorher im Netz verfolgen und wusste, was kommt."

Laut der Gewerkschaftschefin der Polizei waren die Beamten schlecht ausgerüstet.
Laut der Gewerkschaftschefin der Polizei waren die Beamten schlecht ausgerüstet.

Linksautonome hätten bundesweit offen für Leipzig mobilisiert. Die Polizisten seien in Leipzig zum Ziel deutschlandweit angereister Störer geworden.

Die Versammlungsbehörde, also die Stadt Leipzig, habe nicht angemessen reagiert. Die Demos, links wie rechts, hätten aus Sicht von Martin verlegt werden müssen.

Die Gewerkschaftschefin beklagte zudem eine schlechte Ausrüstung der Polizei. Helme und Schilde seien völlig veraltet, es gebe längst bessere und modernere Schutzkleidung.

Bei den linksextremen Krawallen waren am Samstag nach Polizeiangaben 69 Beamte verletzt worden.

Fotos: imago

Deshalb hört Hansi Flick so überraschend beim DFB auf

NEU

Kurz nach Abflug: Flugzeug von heftigem Blitz getroffen

NEU

TAG24 sucht neue Köpfe. Und zwar ganz fix!

ANZEIGE

Peinlich! Reese Witherspoon mit 17-Jähriger Tochter verwechselt

NEU

Am Flughafen gefasst: Dresdnerin reiste mit eigenen Kindern zum IS

NEU

Jetzt kommt die Bibber-Kälte: Der Winter sitzt in Sachsen fest

NEU

Dieses Video beweist: Ganz kleine Kinder können über hohe Zäune klettern

NEU

Wunder von der Weißeritz: Hund stürzt 50 Meter ab und überlebt

3.148

Mann wütet mit Beil: Polizei schiesst mutmaßlichen Täter an

3.375

Erschreckende Studie: Acht Männer so reich, wie die halbe Welt!

2.072

Trump: Merkel hat katastrophalen Fehler gemacht

4.890

Lufthansa-Airbus landet mit defekter Cockpit-Scheibe in Moskau

2.112

Weihnachtsbaum geht in Flammen auf: 250.000 Euro Schaden!

2.368

Mutter lässt in Australien drei Kinder absichtlich ertrinken

2.390

Knackis kochen für Touris: Grünen-Politiker will Knast-Restaurant

525

Fracht-Flugzeug stürzt in Wohngebiet: Mindestens 32 Tote

5.600
Update

Teixeiras "Plan B": Krabbenfischer auf Neuseeland

2.219

Zärtliche Berührungen, vielsagende Blicke: Was läuft zwischen Honey und Gina-Lisa?

4.548

Mit diesen Statements brachte Erika Steinbach die CDU gegen sich auf

2.683

Deutscher Trucker stirbt fast in Frankreich: Tochter rettet ihm das Leben

10.238

Deutscher Segler tot im Atlantik gefunden

4.084

Geisterfahrer verursacht Unfall: zwei Tote, mehrere Verletzte

9.689

Starb Jugendlicher, nachdem er diesen Energy-Drink trank?

8.740

Während er krank im Bett lag! Mutter hatte Sex mit Sohn (12)

20.127

"Sie weiß, was sie tut!" So nattert Désirée Nick über Pinkel-Hanka

9.816

Nach Irenes Tod: Macht Beate jetzt mit ihrem Vater weiter?

6.742

Pflicht erfüllt: Handballer lassen Chile bei WM keine Chance

756

4:0! RB putzt schottischen Rekordmeister

3.443

Wie bei Dracula! Diese Fledermäuse saugen Menschenblut

2.781

Wundermittel aus aller Welt gegen Erkältung

4.384

Betrunkene Fußballfans begrapschen Bordpersonal

5.536

Deutscher Polizist springt aus Fenster und "kapert" Taxi für Verfolgungsjagd

7.375

Lohnt sich der Kölner "Nafri"-Tatort?

3.349

Schneepflugfahrer rettet Betrunkenen

5.294

Darum gibt es bei dieser großen Supermarkt-Kette bald kein Nutella mehr

26.814

Spieler setzt 35.000 Dollar auf eine Zahl und sahnt Millionen ab

5.452

Mörtel-Ex fliegt bei DSDS durch und schockt die Jury komplett

9.827

Überfülltes Boot kentert: Mehr als 20 Menschen ertrinken

2.737

Mieter findet Baby-Leiche in seiner Badewanne

8.578

Horror: Sporthalle stürzt während Spiel plötzlich ein

13.202

Frau postet rohes Fleisch und dem ganzen Internet wird übel

10.546

Neue Schneefigur: Stangentanz in Radeberg

6.423

Vermisst! Wer hat Marlies gesehen?

10.942
Update