Sturmböen, Gewitter und Schnee: So ungemütlich wird's jetzt in Sachsen

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen in großen Teilen Sachsens. (Symbolbild)
Der Deutsche Wetterdienst warnt vor Sturmböen in großen Teilen Sachsens. (Symbolbild)  © DPA, 123RF, DWD

Leipzig - Der Donnerstag wird so richtig ungemütlich: Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor Sturmböen und Gewitter in großen Teilen Sachsens.

Den Wetterexperten zufolge könnten im Laufe des Donnerstags Windgeschwindigkeiten von bis zu 85 Kilometer pro Stunde erreicht werden, sagte eine Sprecherin am Morgen.

Der Wind werde aller Voraussicht nach um die Mittagszeit am stärksten sein und am späten Nachmittag wieder nachlassen.

Im Erzgebirge, in der Sächsischen Schweiz, im Vogtland sowie in Teilen Mittelsachsens drohen sogar schwere Sturmböen mit Geschwindigkeiten bis 100 Kilometer pro Stunde.

Zudem wird es laut DWD-Angaben oberhalb von 400 Metern bis Freitagmittag immer wieder schneien.

Es seien fünf bis maximal 15 Zentimeter Neuschnee möglich.

Titelfoto: DPA, 123RF, DWD


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0