Die Linke schlägt Alarm! Gibt es bei uns bald keine Wohnungen mehr?

Leipzig - In der Stadt werden die Wohnungen knapp. Die Leipziger Fraktion der Partei DIE LINKE sieht für die Entwicklung auf dem Markt schwarz.

In Leipzig wird der Wohnraum immer knapper. Die Linke sieht der Zukunft am Wohnungsmarkt düster entgegen.
In Leipzig wird der Wohnraum immer knapper. Die Linke sieht der Zukunft am Wohnungsmarkt düster entgegen.  © DPA

"Die Leerstandsreserve von Leipzig ist aufgebraucht! Die Situation von Menschen, die preiswerten Wohnraum suchen, stellt sich immer dramatischer dar", kritisiert Mathias Weber, wohnungspolitischer Sprecher der Fraktion. Deshalb fordern die Politiker dringendes Handeln vom Freistaat.

Vor allem an 1-, 4- und 5-Raumwohnungen mangelt es inzwischen. Gab es vor wenigen Jahren noch reichlich Leerstand, hat sich Situation inzwischen geändert. "[D]ie Wohnungsbauförderung des Freistaates [wirkt] überhaupt nicht", so Weber.

Wie ernst ist die Lage? "Allein im April 2018 standen lediglich rund 85 Wohnungsangebote für 1-Raum-, 4-Raum- und 5-Raum-Wohnungen im Rahmen der Kosten der Unterkunft im Leipziger Stadtgebiet auf den Immobilienplattformen zur Miete zur Verfügung", heißt es in einer offiziellen Mitteilung der Linken. Mit dem Neubau hängt die Stadt hinterher. So hätten in den letzten beiden Jahren rund 10.000 Wohnungen fertiggestellt werden sollen. "Davon sind wir weit entfernt", kritisiert Weber.

Auch, dass immer mehr Hausbesitzer ihr Eigentum zu Ferienwohnungen ausbaut, sorgt für die angespannte Situation. Mieter werden verdrängt, um den Tourismus in der Stadt anzukurbeln. So könnte es bald auch den Bewohnern der Karl-Heine-Straße 45 gehen (TAG24 berichtete).

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0