Mann ortet sein gestohlenes Handy und führt Polizei zu Diebeslager

Der 67-Jährige ortete sein gestohlenes Handy und führte die Polizei damit zu zwei mutmaßlichen Einbrechern (Symbolbild).
Der 67-Jährige ortete sein gestohlenes Handy und führte die Polizei damit zu zwei mutmaßlichen Einbrechern (Symbolbild).  © DPA

Leipzig - Dank eines cleveren Senioren hat die Polizei in Leipzig ein ganzes Diebesnest ausgehoben. Der 67-Jährige hatte sein gestohlenes Handy geortet und die Beamten so zur Wohnung der mutmaßlichen Diebe geführt.

Unbekannte waren in der Nacht zu Donnerstag in den Wohnwagen des 67-Jährigen eingebrochen. Dabei stahlen sie ein Handy, einen Laptop und einen grauen Trolley.

Als der Mann den Diebstahl bemerkte, versuchte er sofort, sein Mobiltelefon zu orten. Er stellte fest, dass es sich im Bereich Nordstraße/Ernst-Pinkert-Straße bewegte und von dort weiter über die Jahnallee in die Saalfelder Straße.

In der Zwischenzeit hatte die Polizei den Bestohlenen ausfindig gemacht und gemeinsam ging es nun in die Saalfelder Straße. Dort beobachteten sie einen Mann, der mit einem Gepäckstück ein Haus betrat. Ein gerade erst abgestelltes Auto vor dem Gebäude erhärtete den Verdacht.

Also löste der 67-Jährige einen Handy-Alarm aus, wodurch die Beamten die Wohnung der mutmaßlichen Diebe ausfindig machen konnten. Sie klingelten und ein 35-jähriger Nordafrikaner öffnete ihnen die Tür. Die Polizisten schauten sich in der Wohnung um und merkten, dass der 67-Jährige voll ins Schwarze getroffen hatte. Tatsächlich befanden sich in der Wohnung die Sachen des Bestohlenen.

Doch das war noch nicht alles: Die Polizisten fanden in der Wohnung und im Keller außerdem zahlreiche Fahrräder, Fahrradrahmen und sonstige Ersatzteile. Zwei der Rahmen waren sogar zur Fahndung ausgeschrieben worden. Außerdem stießen die Beamten auf vier Lautsprecherboxen aus einem Auto, die ihr Besitzer erst kürzlich als gestohlen gemeldet hatte. Darüber hinaus entdeckten die Ordnungshüter einen Schlagring.

Die Polizisten stellten ihren Fund sicher und wurden schließlich noch auf einen 27-jährigen Nordafrikaner aufmerksam. Der Mann, der sich ebenfalls in der Wohnung aufhielt, geriet in Verdacht, an dem Einbruch in den Wohnwagen beteiligt gewesen zu sein.

Beide Männer wurden festgenommen und dem Haftrichter vorgeführt. Die Ermittlungen wegen einer Vielzahl von Diebstählen dauern an.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0