Asylbewerber werden mehrere Vergewaltigungen vorgeworfen

Top

Kontrolleure ziehen dicken Fisch aus dem Verkehr

Neu

100.000 Euro! Für ihren großen Traum geht sie gerne anschaffen

Neu

Polizei entdeckt vergrabene Leiche in Wald

Neu

Häufiger als gedacht: So schnell passieren Sexunfälle im Alltag

90.106
Anzeige
2.723

OB Jung zur Kriminalität in Leipzig: "Fühlen uns von Dresden im Stich gelassen!"

In der Diskussion um die Sicherheit in Leipzig kritisiert Oberbürgermeister Burkhard Jung die Untätigkeit der sächsischen Staatsregierung und verlangt mehr Polizisten.
Die Stadt kann gegen das Kriminalitätsproblem nach eigenen Angaben nicht viel machen. Die Befugnisse der Ordnungsamt-Mitarbeiter seien sehr begrenzt.
Die Stadt kann gegen das Kriminalitätsproblem nach eigenen Angaben nicht viel machen. Die Befugnisse der Ordnungsamt-Mitarbeiter seien sehr begrenzt.

Leipzig - Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD, 59) ist im Streit um die Sicherheit in der Stadt der Kragen geplatzt: Er fühlt sich von der sächsischen Staatsregierung im Stich gelassen. Seine Forderung: Endlich mehr Polizisten für Leipzig.

Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch rechtfertigte Jung noch einmal seine generelle Kritik am Sicherheitshinweis des Leipziger Polizeisprechers Uwe Voigt. Dies sei zwar gut gemeint gewesen, im Kern aber nicht richtig.

Stattdessen müsse das oberste Ziel des Staates sein, für Sicherheit zu sorgen. Doch ein Polizeisprecher im Jahr 2017 käme gar nicht mehr auf die Idee, dass genügend Personal da sei, um so etwas durchzusetzen. Im vorauseilendem Gehorsam komme er auf die Idee: 'Achtung, wir können das nicht absichern. Achtet selbst auf euch.'"

Dies sei das eigentliche Problem, so Jung, der klarstellte: "Wir haben ein Sicherheitsproblem - in dieser Stadt und in diesem Land, in Sachsen." Der Oberbürgermeister forderte endlich sichtbar mehr Polizei auf Leipzigs Straßen und Plätzen - also mehr Streifen in der gesamten Stadt. Es gehe darum, dass man zutiefst sozial dafür sorge, dass Menschen sich in Sicherheit bewegen könnten.

In Richtung der Staatsregierung klagte Jung: "Wir fühlen uns von Dresden alleingelassen." Seit 2010 schreibe er Briefe an den Innenminister und an den Ministerpräsidenten Briefe, verriet der Oberbürgermeister. Er habe Innenminister Markus Ulbig nach Leipzig eingeladen, um sich die Situation vor Ort anzuschauen.

Doch es passiere so gut wie nichts.

Oberbürgermeister Burkhard Jung (r.) betonte am Mittwoch, dass sich die Stadt von der Staatsregierung im Stich gelassen fühlt.
Oberbürgermeister Burkhard Jung (r.) betonte am Mittwoch, dass sich die Stadt von der Staatsregierung im Stich gelassen fühlt.

Jung griff die brutale Vergewaltigung im Rosental noch einmal auf und stellte in den Raum: "Bitte stellen sie sich einmal kurz vor, das wäre in Dresden passiert. Und ich gebe ihnen Brief und Siegel, dort hätte man sich als Innenminister anders positioniert."

In Dresden müsse man auch für die Menschen in Leipzig Politik machen und die Situation dort ernst nehmen.

Bis heute weiß die Stadt Leipzig nach eigenen Angaben nicht, wie viele Polizisten überhaupt ihren Dienst in der Messestadt verrichten. Jung holte deshalb eigene Berechnungen hervor, die besagen, dass es heute etwa 250 Beamte weniger sind als noch im Jahr 2006. Niemand habe dem bisher widersprochen.

Gleichzeitig betonte er, dass die Stadt ihre Hausaufgaben erledige. Man versuche, mit den Mitarbeitern des Ordnungsamtes an öffentlichen Plätzen Flagge zu zeigen.

Doch laut Polizeigesetz sei man zu mehr gar nicht befugt. "Und dann ist es wohlfeil, nach der Stadt zu schielen und zu rufen, obwohl die Stadt überhaupt nichts tun kann", ärgerte sich Jung, der das sächsische Polizeigesetz in dieser Hinsicht für überholt hält.

Als Kritik an der Polizei oder der Polizeiarbeit will der Oberbürgermeister seine dramatischen Worte aber nicht verstanden wissen. Er stehe an der Seite des Polizeipräsidenten Bernd Merbitz - unter anderem bei der Forderung nach mehr Personal. Eventuelle Meinungsverschiedenheiten seien geklärt.

Die Kritik aus der Politik, hier gehe es um Wahlkampf, wies Jung klar zurück. Als Oberbürgermeister sei er nicht parteipolitisch unterwegs.

Update, 17.45 Uhr: Sachsens Innenminister Markus Ulbig hat sich zu den von Leipzigs OB Burkhard Jung am Dienstag getätigten Aussagen empört geäußert. "Was Herr Jung heute an falschen Tatsachen unter dem Deckmantel einer konstruktiven Kritik verkauft hat, ist nicht nur haltlos, sondern ungeheuerlich und wird der Verantwortung eines Oberbürgermeisters in keinster Weise gerecht", tobte der Innenminister.

Im Gegensatz zu anderen Polizeidirektionen wurde das Personal in Leipzig "kontinuierlich aufgestockt". Innerhalb von zwei Jahren habe es in der Messestadt 145 Polizeibeamte mehr gegeben. Das sächsische Innenministerium habe den "Bedarf für ganz Sachsen schon lange selber erkannt und handeln bereits seit zwei Jahren", wird Ulbig in einer Pressemitteilung zitiert.

Ebenso gebe das aktuelle Polizeigesetz den Ortspolizeibehörden bereits umfangreiche Befugnisse für zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen. Im Gegensatz zu Leipzig, hätten Dresden und Chemnitz davon schon Gebrauch gemacht. "Vielleicht sollte sich Herr Jung zunächst einmal bei seinen beiden Kollegen informieren", so Markus Ulbig.

Fotos: privat, DPA

Dönermann schlägt zu, weil Kunde seinen Spieß eklig findet

Neu

Strafanzeige gegen Berliner Stadtrat: Mit 1,44 Promille im Auto erwischt

Neu

Hast Du Lust, bei uns mitzumachen?

87.801
Anzeige

Vermieter kündigt Höcke-Gegnern den Vertrag

Neu

Schrecklicher Unfall: Rollstuhlfahrer von Truck erfasst

Neu

Olympia kann kommen! Franzose Bruno wird Deutscher

Neu

39 Jahre zu Unrecht im Gefängnis: 70-Jähriger frei

Neu

Entdecke Deine Freiheit! Diese Gemeinschaft hilft Dir dabei.

16.735
Anzeige

Neue verstörende Details: Ehemann schlägt Frau blutig und zündet sie an

Neu

Oma drückt Enkelin unter Rollator: "Schlimmer als ein Tier behandelt!"

Neu

Irres Video: Deswegen wird David Alaba für schwul gehalten

Neu

Täglich neue Schnäppchen auf Amazon!

23.873
Anzeige

In dieser Stadt fühlt sich ein seltener Speisepilz offenbar wohl

Neu

Mann tötet Ex, springt danach in den Tod

Neu

Wer in Shisha-Bars abhängt, muss mit heftigen Risiken rechnen

Neu

Mit einem Tor schafft Union Berlins U16, woran Thomas Müller scheiterte

Neu

Vor allem zu Weihnachten: Immer mehr Plagiate im Umlauf

Neu

49-Jähriger versenkt Luxusauto in See und flüchtet

Neu

Wolfsähnliche Kreatur springt aus Gebüsch und fällt Hund an

1.737

Ist die Wende schuld am Nazi-Terror?

1.111

Ach du Scheiße! Forscher verwandeln Hühnerkot in Kohle

312

War es Mord? Leiche von Vermisstem entdeckt

1.676

Wo ist Kai? Deutscher seit Monaten auf Mallorca verschwunden

1.274

Mord an Joggerin: Angeklagter hat Alkoholproblem

568

Weitere Mängel am Chaos-Flughafen BER bekannt geworden

818

14-Jähriger sticht Mann nieder und macht eiskalte Aussage bei der Polizei

4.342

Meint er das ernst? Jens Büchner postet Nacktfoto

2.835

Gerade noch gerettet: Baby auf Flüchtlings-Schlauchboot geboren

898

Blutige Selbstjustiz? 49-Jährige sticht Bekannten nieder

748

Geldstrafe für Muslim, weil er nicht für Richterin aufstehen wollte

2.367

Kurios: Trainer erfährt aus der Zeitung, dass er gefeuert wurde

1.580

Spurlos verschwunden: Hundertschaft auf Suche nach Tim (14)

9.087

Frau im Kaufrausch hat diese Botschaft an Rossmann

9.617

CDU-Politiker fordert Solidarität mit AfD-Höcke

1.072

GZSZ-Biest kehrt zurück: Katrin Flemming fährt bald wieder die Krallen aus

2.252

Von Ruhestand keine Spur: Ex-Motorsportchef Haug wird 65

316

In dieses Café solltet Ihr niemals in Jogginghosen kommen

1.063

Brutaler Raubmord: Polen will Haupttäter nicht ausliefern

221

Frau kauft iPhone-Schnäppchen und erlebt böse Überraschung

3.268

PKK-Anhänger stürmen Uni, dann fließt Blut

2.857

"Hey Schnuffi", Til Schweiger gewinnt Facebook-Prozess

4.858

Gewerkschaft will Amazon die Rabatt-Schlacht vermiesen

501

Wegen Jamaika-Krise: Wird in Deutschland der Notstand ausgerufen?

5.568

Hübsche Blondine will Selfie machen und stürzt in den Tod

4.012

Schulschwänzer muss in den Knast

922

Mehrere Amazon-Transporter in Berlin angezündet

365

AfD nimmt bei Siemens-Demo teil, doch die Gewerkschaft lässt sich das nicht gefallen

5.110

Hat Sophia Thomalla schon wieder geheiratet?

2.513

Eine dieser Frauen ist tatsächlich nackt

5.093

So süß! Hier zeigt die schwangere Anna-Maria erstmals ihr Baby

836

Schock-Geständnis: Er ging in den Park, um eine Frau zu vergewaltigen

5.747

18-Jährige bekommt Führerschein und ärgert sich über Wohnort

4.588

Sexuelle Belästigung? Prinz hätte Dornröschen nicht küssen dürfen

3.417

Alkoholverbot in der City! Gibt's hier jetzt keinen Glühwein?

271

"Außergewöhnlich großer Fund": Werkzeugmacher bunkert Waffen im Keller

874