Tankstelle von Pistolen-Mann überfallen! 477 Gastgeber Russland marschiert souverän durchs WM-Turnier 1.000 Trump sicher: Deutschland fälscht Asyl-Zahlen 3.121 Schüsse aus Autofenster: Polizei stoppt Hochzeitskorso! 2.324 Wenn Dir diese Zeichen etwas sagen, sollten wir reden! 32.484 Anzeige
2.748

OB Jung zur Kriminalität in Leipzig: "Fühlen uns von Dresden im Stich gelassen!"

In der Diskussion um die Sicherheit in Leipzig kritisiert Oberbürgermeister Burkhard Jung die Untätigkeit der sächsischen Staatsregierung und verlangt mehr Polizisten.
Die Stadt kann gegen das Kriminalitätsproblem nach eigenen Angaben nicht viel machen. Die Befugnisse der Ordnungsamt-Mitarbeiter seien sehr begrenzt.
Die Stadt kann gegen das Kriminalitätsproblem nach eigenen Angaben nicht viel machen. Die Befugnisse der Ordnungsamt-Mitarbeiter seien sehr begrenzt.

Leipzig - Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD, 59) ist im Streit um die Sicherheit in der Stadt der Kragen geplatzt: Er fühlt sich von der sächsischen Staatsregierung im Stich gelassen. Seine Forderung: Endlich mehr Polizisten für Leipzig.

Auf einer Pressekonferenz am Mittwoch rechtfertigte Jung noch einmal seine generelle Kritik am Sicherheitshinweis des Leipziger Polizeisprechers Uwe Voigt. Dies sei zwar gut gemeint gewesen, im Kern aber nicht richtig.

Stattdessen müsse das oberste Ziel des Staates sein, für Sicherheit zu sorgen. Doch ein Polizeisprecher im Jahr 2017 käme gar nicht mehr auf die Idee, dass genügend Personal da sei, um so etwas durchzusetzen. Im vorauseilendem Gehorsam komme er auf die Idee: 'Achtung, wir können das nicht absichern. Achtet selbst auf euch.'"

Dies sei das eigentliche Problem, so Jung, der klarstellte: "Wir haben ein Sicherheitsproblem - in dieser Stadt und in diesem Land, in Sachsen." Der Oberbürgermeister forderte endlich sichtbar mehr Polizei auf Leipzigs Straßen und Plätzen - also mehr Streifen in der gesamten Stadt. Es gehe darum, dass man zutiefst sozial dafür sorge, dass Menschen sich in Sicherheit bewegen könnten.

In Richtung der Staatsregierung klagte Jung: "Wir fühlen uns von Dresden alleingelassen." Seit 2010 schreibe er Briefe an den Innenminister und an den Ministerpräsidenten Briefe, verriet der Oberbürgermeister. Er habe Innenminister Markus Ulbig nach Leipzig eingeladen, um sich die Situation vor Ort anzuschauen.

Doch es passiere so gut wie nichts.

Oberbürgermeister Burkhard Jung (r.) betonte am Mittwoch, dass sich die Stadt von der Staatsregierung im Stich gelassen fühlt.
Oberbürgermeister Burkhard Jung (r.) betonte am Mittwoch, dass sich die Stadt von der Staatsregierung im Stich gelassen fühlt.

Jung griff die brutale Vergewaltigung im Rosental noch einmal auf und stellte in den Raum: "Bitte stellen sie sich einmal kurz vor, das wäre in Dresden passiert. Und ich gebe ihnen Brief und Siegel, dort hätte man sich als Innenminister anders positioniert."

In Dresden müsse man auch für die Menschen in Leipzig Politik machen und die Situation dort ernst nehmen.

Bis heute weiß die Stadt Leipzig nach eigenen Angaben nicht, wie viele Polizisten überhaupt ihren Dienst in der Messestadt verrichten. Jung holte deshalb eigene Berechnungen hervor, die besagen, dass es heute etwa 250 Beamte weniger sind als noch im Jahr 2006. Niemand habe dem bisher widersprochen.

Gleichzeitig betonte er, dass die Stadt ihre Hausaufgaben erledige. Man versuche, mit den Mitarbeitern des Ordnungsamtes an öffentlichen Plätzen Flagge zu zeigen.

Doch laut Polizeigesetz sei man zu mehr gar nicht befugt. "Und dann ist es wohlfeil, nach der Stadt zu schielen und zu rufen, obwohl die Stadt überhaupt nichts tun kann", ärgerte sich Jung, der das sächsische Polizeigesetz in dieser Hinsicht für überholt hält.

Als Kritik an der Polizei oder der Polizeiarbeit will der Oberbürgermeister seine dramatischen Worte aber nicht verstanden wissen. Er stehe an der Seite des Polizeipräsidenten Bernd Merbitz - unter anderem bei der Forderung nach mehr Personal. Eventuelle Meinungsverschiedenheiten seien geklärt.

Die Kritik aus der Politik, hier gehe es um Wahlkampf, wies Jung klar zurück. Als Oberbürgermeister sei er nicht parteipolitisch unterwegs.

Update, 17.45 Uhr: Sachsens Innenminister Markus Ulbig hat sich zu den von Leipzigs OB Burkhard Jung am Dienstag getätigten Aussagen empört geäußert. "Was Herr Jung heute an falschen Tatsachen unter dem Deckmantel einer konstruktiven Kritik verkauft hat, ist nicht nur haltlos, sondern ungeheuerlich und wird der Verantwortung eines Oberbürgermeisters in keinster Weise gerecht", tobte der Innenminister.

Im Gegensatz zu anderen Polizeidirektionen wurde das Personal in Leipzig "kontinuierlich aufgestockt". Innerhalb von zwei Jahren habe es in der Messestadt 145 Polizeibeamte mehr gegeben. Das sächsische Innenministerium habe den "Bedarf für ganz Sachsen schon lange selber erkannt und handeln bereits seit zwei Jahren", wird Ulbig in einer Pressemitteilung zitiert.

Ebenso gebe das aktuelle Polizeigesetz den Ortspolizeibehörden bereits umfangreiche Befugnisse für zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen. Im Gegensatz zu Leipzig, hätten Dresden und Chemnitz davon schon Gebrauch gemacht. "Vielleicht sollte sich Herr Jung zunächst einmal bei seinen beiden Kollegen informieren", so Markus Ulbig.

Fotos: privat, DPA

Auffahrt stundenlang gesperrt: Getränke-Laster verliert Ladung 4.135 Anti-Terror-Razzia: Polizei geht gegen PKK-Unterstützer vor 200 Panzerfaust, Gewehre, Pistolen: Schlag gegen Waffenhändler! 3.575 Dieser süße Mops hat eine ganz bestimmte Lieblings-Beschäftigung 1.594
Asylstreit spaltet Deutschland: Kretschmann stellt sich hinter Bundeskanzlerin 167 SEK-Einsatz! Randalierender Teenager mit Messer wird zur Gefahr 691
Innenminister will Sinti und Roma zählen lassen 1.698 Lewandowski machtlos! Senegal verpasst Polen einen Dämpfer 1.347 Schläge, Tritte, Beißversuche! Schwarzfahrer tickt aus 464 Du sprichst TYPO3? Dann wirst Du in Frankfurt gebraucht! 2.574 Anzeige Zusammenprall: Motorrad-Fahrer stirbt am Unfallort 19.202 Es wird richtig weh tun: Luthers brutale Morde kommen zurück 6.233 So wollen Merkel und Macron Facebook und Google ans Geld 1.241 Auch das noch: Würmerplage in vielen Badeseen 14.745 Von Polizist angeschossener Flüchtling (24) in Knast-Krankenstation verlegt 2.141 Mann rastet aus und bedroht Polizisten mit Küchenmesser 364 viele fahren in den Urlaub und vergessen das Wichtigste 3.693 Anzeige Drei für Deutschland: Werden sie die neuen Rosen-Schwestern? 991 Über diesen neuen Feiertag könnt Ihr Euch jetzt freuen 621 Darsteller gesucht: Werde das Gesicht eines coolen Werbespots 13.819 Anzeige Schwer verletzt! Frau (40) von Ehemann (50) in Kölner Innenstadt angegriffen 2.558 Studentin (28) aus Leipzig vermutlich ermordet: Polizei meldet Festnahme! 43.953 Payback-Aktion: Für jedes Deutsche Tor bekommst Du hier Extra-Punkte 12.910 Anzeige Schüsse auf Imbiss: Attacke auf Bushidos Ex-Partner Arafat Abou-Chaker? 5.003 Ausgerastet! Soap-Star in Psychiatrie gelandet 3.952 Kurios! In diesem Stadtteil fehlen plötzlich die Verkehrsschilder 398 Nachts in Pflegeheim: Frau (84) sexuell missbraucht 11.291 Mann will anderem Radfahrer ausweichen und stirbt! 815 Bei Leichtathletik-EM: Breitscheidplatz wird zur Arena für 3000 Fans 569 Fix! Für diesen Verein hat sich Stürmerstar Antoine Griezmann entschieden 3.631 Britin ging durch Hölle: Teenagerin durfte nicht einmal Zähneputzen 6.765 Kritik von Terror-Opfern aus Berlin: Renten sind "lächerlich und peinlich" 3.041 Zweijähriger ertrinkt im Frankfurter Zoo: Bringt die Obduktion neue Erkenntnisse? 2.252 Schießender Porschefahrer ist Führungsmitglied im Miri-Clan 2.643 Sorge um Tipp-Schwein: Hat Harry erneut den richtigen Riecher? 2.697 Drei Diebe von Starkstromschlag schwer verletzt 278 Reichsbürgerin? Bürgermeisterin fliegt aus Amt 238 Polizisten stellen Ballon sicher und finden rührende Botschaft 3.280 Waldhof Mannheim droht nach Spielabbruch heftige Strafe 1.464 Brutale Geiselnahme: Räuber sperrt Mann in Kofferraum und rast mit ihm von Bank zu Bank 3.132 Umstrittenes NRW-Polizeigesetz: Minister will nachbessern 113 Kölner Giftmischer hatte deutlich mehr Rizinus-Samen 248 Mutter lässt Kind (3) über Nacht im heißen Auto zurück 6.489 Hat sich der Fahrer dieses Mini ein illegales Autorennen geliefert? 4.607 Bundeswehr-Offizier soll Soldatinnen sexuell missbraucht haben 3.251 Junge Britin von Mitschülerinnen mehrfach schwer misshandelt 6.920 "Kein Mord"? 36-Jähriger erschießt Ex-Schwager auf offener Straße 3.301 Bild der Zerstörung: BMW kracht gegen Baum und Leitplanke 2.812 Schlimme Veränderung angekündigt: GNTM-Klaudia mit K bangt um ihren Felipe 2.579 Ältester Sumatra-Orang-Utan der Welt musste eingeschläfert werden 3.881