Tausende Zocker in Leipzig: DreamHack knackt alle Rekorde

Leipzig - Die vierte DreamHack Leipzig war so erfolgreich, wie nie zuvor! Insgesamt strömten mehr als 20.000 Besucher aus dem In- und Ausland auf das Gaming-Festival. Millionen waren virtuell an ihren Bildschirmen dabei.

Über 20.000 Besucher strömten in diesem Jahr auf die DreamHack in Leipzig.
Über 20.000 Besucher strömten in diesem Jahr auf die DreamHack in Leipzig.  © DPA

Damit wurde ein neuer Rekord aufgestellt. Im letzten Jahr waren es etwa 18.500 Menschen gewesen. Der Besucheransturm erklärt sich vor allem durch die immer größer werdende Vielfalt der Veranstaltung.

Zwischen verschiedenen eSports-Turnieren, Cosplay-Wettbewerb, Casemod-Meisterschaft, technischen Neuheiten, Streamer-Meet&Greets und Deutschlands größter LAN-Party kam jeder Gaming-Fan auf seine Kosten. Insgesamt 56 Kilometer Datenkabel wurden für das Event verlegt.

Auch beim Zocken wurde ein neuer Rekord aufgestellt: Über 2000 Teilnehmer ließen sich nicht lange bitten und spielten drei Tage durch. "Wir sind begeistert von der tollen Stimmung und dem riesigen Zuspruch. Unser Konzept ist voll aufgegangen. Voller Euphorie starten wir in die Vorbereitungen für die DreamHack Leipzig 2020. Egal ob Hardcore Gamer, Gelegenheitsspieler oder reiner Hardware-Fan - zur nächsten Veranstaltung wird das Gaming-Festival wieder für jeden etwas zu bieten haben", verspricht Stephanie Scholz, Projektdirektorin der DreamHack Leipzig.

Ob dann der nächste Besucher-Rekord geknackt wird? Laut einer Befragung wollen mindestens 93 Prozent der Gamer auch im nächsten Jahr wiederkommen. Jeder achte Besucher ist von Anfang an dabei.

Auch der Cosplay-Wettbewerb zieht jedes Jahr viele Schaulustige an.
Auch der Cosplay-Wettbewerb zieht jedes Jahr viele Schaulustige an.  © Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0