Wetter in Sachsen: Können wir uns auf Sonne am Wochenende freuen?

Leipzig - Auch wenn die Lebkuchen sich im Supermarkt bereits in die ersten Reihen drängeln, ist von Winter-Weihnachts-Wetter noch keine Spur zu sehen. Am Wochenende wird es erstmal wieder sonniger im Sachsenland.

Die letzten Tage bei milden Temperaturen sollte man noch genießen.
Die letzten Tage bei milden Temperaturen sollte man noch genießen.  © dpa/Hendrik Schmidt, Wetter.de (Bildmontage)

Am Freitag schlummern die Temperaturen zwar noch im einstelligen Bereich, spätestens am Nachmittag lockert sich die Wolkendecke aber auf und es werden milde Höchstwerte von bis zu 12 Grad in Dresden und Bautzen erwartet. Das teilte der Deutsche Wetterdienst vor dem Wochenende mit.

Obwohl der Samstag nebelig beginnt, soll dann im Laufe des Tages die Sonne immer auftauchen und Wärme spenden. Sowohl in Dresden, als auch Leipzig werden bis zu elf Grad erwartet. Auch der Sonntag wird warm, freundlich und größtenteils regenfrei bei Temperaturen um die zehn Grad, so das Internetportal wetter.de. Nur das Erzgebirge zieht mit frostigen fünf bis sieben Grad nicht so richtig mit.

Die neue Woche startet dann aber erneut grau und trüb, schon die Nacht zum Montag wird mit etwa 4 Grad in ganz Sachsen eisig kalt.

Wolken und Regen sind zu erwartet, zum Dezember-Beginn hin rutschen die Temperaturen dann voraussichtlich so richtig in den Minusbereich.

Der Samstag startet nebelig, bis die Sonne aus dem Grau hervorguckt.
Der Samstag startet nebelig, bis die Sonne aus dem Grau hervorguckt.  © Bernd Thissen/dpa

Mehr zum Thema Wetter:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0