Hanka mag's im Bett gern "ein bisschen härter"

TOP

Es bleibt eine einzige Panne! BER kann auch 2017 nicht öffnen

TOP

Sonne satt: Jetzt kommt das perfekte Winter-Wochenende

NEU

Polizei nimmt Gefährder in Amri-Moschee fest

NEU

Willst Du Honey eine Immobilie abkaufen?

ANZEIGE
9.045

Dieser Milchbubi soll Sachsens schlimmster Drogendealer sein

Leipzig - Milchbubi-Gesicht, Igelschnitt, unsicheres Lächeln - vor Gericht wirkt Max S. (20) wie ein kleiner Schokoladen-Dieb. Doch glaubt man der Staatsanwaltschaft, war dieser Jungspund Sachsens schlimmster Drogendealer.
Max S. drohen bis zu 15 Jahre Haft, wenn er nach dem Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird.
Max S. drohen bis zu 15 Jahre Haft, wenn er nach dem Erwachsenenstrafrecht verurteilt wird.

Von Alexander Bischoff

Leipzig - Milchbubi-Gesicht, Igelschnitt, unsicheres Lächeln - vor Gericht wirkt Max S. (20) wie ein kleiner Schokoladen-Dieb. Doch glaubt man der Staatsanwaltschaft, war dieser Jungspund Sachsens schlimmster Drogendealer.

Von seinem Kinderzimmer aus soll er knapp eine Tonne diverser Rauschmittel gehandelt, so über vier Millionen Euro umgesetzt haben. Am Dienstag war Prozessbeginn.

Nein, reden will Max S. vorerst nicht. Erst soll sein Anwalt Stefan Costabel in Hinterzimmergesprächen beim Gericht ausloten, wie viel Strafrabatt ein Geständnis bringen würde und ob das mildere Jugendstrafrecht (Maximalstrafe: 10 Jahre Gefängnis) zur Anwendung kommen könne.

Sein Auftreten vor Gericht passt so gar nicht zu den Machenschaften, die ihm vorgeworfen werden.
Sein Auftreten vor Gericht passt so gar nicht zu den Machenschaften, die ihm vorgeworfen werden.

Sonst drohen dem Realschulabsolvent mit der abgebrochenen Koch-Lehre bis zu 15 Jahre Haft, sollten sich die schweren Anklagevorwürfe bestätigen.

Insgesamt 914 Kilo Kokain, Haschisch, Crystal, LSD und zigtausende Pillen diverser verschreibungspflichtiger Narkose-, Schmerz- und Psychomittel soll Max S. zwischen Dezember 2013 und Februar 2015 übers Internet gehandelt haben.

Sogar das Sexualhormon Testosteron hatte er im Angebot.

Sein erst im Darknet, später im offenen Internet agierendes Drogenkaufhaus hieß „Shiny Flakes“ („Glänzende Flocken“). Der wirkliche Handelsplatz war jedoch sein 15 qm großes Kinderzimmer in der elterlichen Wohnung.

Das sei immer verschlossen gewesen, hatte Max‘ Mutter Carmen S. (48) im Verfahren ausgesagt.

Überhaupt wahrte der Drogen-Millionär nach außen hin eine völlig unauffällige Milchbubi-Fassade. Er hatte weder Freundin noch Auto, feierte keine Partys. Immer mal wieder unterstützte die Mama ihren Filius mit einem 20-Euro-Schein.

Um so geschockter muss sie gewesen sein, als Polizisten bei der Razzia im Februar im Zimmer des Sohnemanns neben 314 Kilo Drogen noch 48.000 Euro in bar entdeckten. Der Prozess wird fortgesetzt.

Fotos: Ralf Seegers

Fast 4000 Schweine sterben bei Stallbrand

NEU

Was geht in diesem Kinderzimmer nachts vor sich?

NEU

Du willst ein lächeln wie die Stars? Dann schau mal hier!

ANZEIGE

Instagram-Star zeigt Fotos, die sie eigentlich nie veröffentlicht hätte

2.092

Kunstliebhaberin vergisst Zeit - und wird in Museum eingeschlossen

456

Gelangweilt vom Vater? Trump-Sohn Barron schläft schon wieder fast ein

1.529

Hier denkt man groß! Dieser Bezirksligist will EM-Spiele 2024 austragen

835

Horror-Mutter klebt ihren Sohn an die Wand

2.937

Heftige Proteste: 95 Festnahmen bei Anti-Trump-Demo

999

Mann skypt mit seinen Eltern, während er aus Flugzeug springt

845

Notstand ausgerufen: Vulkan Sabancaya spuckt Asche

2.742

Flugzeug der Luftwaffe abgestürzt

3.735

16 Tote und 39 Verletzte bei Busunfall in Italien

3.027
Update

Denn sie wissen, was sie schlucken...

8.394

Festnahme! Terroranschlag in Wien verhindert

5.260

Hat Trump in seiner Rede bei Batman-Bösewicht geklaut?

6.790

Deutsche Handballer weiter im Siegesrausch

1.367

Frau geht duschen und entdeckt im Abfluss etwas Ekelhaftes

10.927

Prozess! Mann schießt durch Haustür auf eigene Familie

2.040

Der Amtseid: Donald Trump ist der 45. US-Präsident

3.784

Schnappschuss: Alle schauen dieser Frau zwischen die Beine

26.937

Kasalla! Jetzt steigt Legat als Wrestler in den Ring

3.069

Rettungswagen fährt neunjähriges Mädchen an

4.216

Schönheitswahn? "Miami Vice"-Star Don Johnson in Leipziger HNO-Klinik gesichtet

3.907

Paukenschlag! Top-Torjäger verlässt Union Berlin

728

Hat diese Teenagerin einen jungen Mann vergewaltigt?

7.615

Mann erhängt sich selbst bei Sexspiel

8.659

Erwischt! Dreiste Geldfälscher wollten Porsche kaufen

1.373

Zugführer lässt 30 Kinder bei minus sieben Grad stehen

1.198

Hat die Tagesmutter versucht ein Baby zu töten?

3.622

Ex-VW-Chef Winterkorn darf Aussage verweigern

894

Politikerin fordert Überwachung von Höcke und AfD-Leuten

2.387

Notarzt kommt 40 Minuten zu spät: Mutter rettet ihre Tochter selbst

8.798

Nächstes Sommermärchen? DFB bewirbt sich um EM 2024

682

Echt heiß: Diesen Schnappschuss postete Ex-Bachelor-Siegerin Katja Kühne

12.363

Drei Tote! Auto wird 150 Meter von Zug mitgeschleift

5.819

Retter finden acht Überlebende in von Lawine verschüttetem Hotel in Italien

4.911
Update

Diese heißen College Babes sorgen für Zulauf an amerikanischen Unis

5.025

Was hat Profiboxer Rocky mit Berliner Goldraub zu tun?

3.283

Drei Festnahmen: Lambada-Sängerin offenbar Opfer eines Raubüberfalls

2.687

Baby-Glück: Annett Louisan erwartet ihr erstes Kind

1.760

Hawaii: Zuckerberg will keine Einheimischen auf seinem Grundstück

4.692

Lob von Hitzfeld: RB Leipzig "eine Bereicherung für die Liga"

1.497