Dürre-Alarm! Trocknet Leipzigs Grün bald aus?

Leipzig - Das Thermometer zeigt seit Wochen Temperaturen um 30 Grad Celsius an und ausreichend zu trinken ist wichtiger denn je. Doch auch die Pflanzen und Grünflächen in der Stadt leiden unter der Hitze. Die Stadtreinigung will mit dem neuen Gießkonzept den Durst des Grüns stillen.

Insgesamt 300.000 Euro will die Leipziger Stadtreinigung in die Hand nehmen, um die Pflanzen am Leben zu erhalten.
Insgesamt 300.000 Euro will die Leipziger Stadtreinigung in die Hand nehmen, um die Pflanzen am Leben zu erhalten.  © Stadtreinigung Leipzig

Schon im letzten Jahr sorgten die hohen Temperaturen dafür, dass Grünflächen und Gewässer in Leipzig austrockneten (TAG24 berichtete). Noch jetzt leiden die Pflanzen darunter.

Um das zarte Grün zu retten, nutzt das Unternehmen nun nicht verwendete Mittel aus dem Winterdienst. So kamen insgesamt 200.000 Euro für Maschinen und Geräte-, sowie 100.000 Euro für Gießtechnik zusammen.

"Wir werden mit dem Geld beispielsweise zusätzlich Gieß- Leicht-LKW und Anhänger zum Transport von Wasserfässern anschaffen", erklärt Elke Franz, Kaufmännische Betriebsleiterin des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig.

Auch ein Teil der im letzten Jahr verendeten Pflanzen wird ersetzt. Leider könne man aber nicht den gesamten Ausfall ersetzen, so Thomas Kretzschmar, Erster Betriebsleiter des Eigenbetriebes Stadtreinigung Leipzig.

Auch die Bürger sind dazu aufgerufen, den Pflanzen über den heißen Sommer zu helfen. Wie Biologin Sylvie Herrmann vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung (UFZ) erklärt, seien gerade Jungbäume auf Regenwasser angewiesen. Doch selbst drei Tage Dauerregen würden den Durst der jungen Pflanzen nicht stillen.

Deshalb, Leipziger: Gießt die Bäume vor der Haustür und helft, das Stadtgrün zu erhalten!

Sind solche bunten Blumen-Landschaften, wie hier im Clara-Zetkin-Park bald Geschichte wegen der anhaltenden Hitze?
Sind solche bunten Blumen-Landschaften, wie hier im Clara-Zetkin-Park bald Geschichte wegen der anhaltenden Hitze?  © Birthe Kleemann
Schon im letzten Jahr litt das Grün unter den hohen Temperaturen.
Schon im letzten Jahr litt das Grün unter den hohen Temperaturen.  © Nico Zeißler

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0