Leipziger können bald mit E-Scootern durch die City düsen

Leipzig - Seit dem 15. Juni sind E-Scooter in Deutschland erlaubt. In Städten wie Berlin kann man die sogenannten Elektrokleinstfahrzeuge stundenweise ausleihen. Auch in Leipzig soll das bald möglich sein.

In Berlin kann man die E-Scooter bereits ausleihen.
In Berlin kann man die E-Scooter bereits ausleihen.  © DPA

Derzeit befindet sich die Stadt in Verhandlungen mit verschiedenen Anbietern. Denn um die Scooter zu verleihen, müssen bestimmte Vorgaben erfüllt werden. So sollten zum Beispiel vorrangig regionale Firmen anfallende Reparaturarbeiten übernehmen.

Ist der Deal in Sack und Tüten, kann es auf die Straße gehen! Generell gilt: Die E-Roller sind überall dort erlaubt, wo auch Fahrräder fahren dürfen. Gehwege und Fußgängerzonen sind für die maximal 20 km/h schnellen Gefährte aber tabu.

Wer einen Scooter fahren will, muss mindestens 14 Jahre alt sein, braucht aber keinen gesonderten Führerschein. Wenn Ihr Euch ein ganz eigenes Elektrokleinstfahrzeug zulegen wollt, braucht Ihr dafür die entsprechende Betriebszulassung und Versicherung.

In Leipzig soll der Verleih der Scooter vorerst für ein halbes Jahr getestet werden. In Zukunft soll man an die Roller an Mobilitätsstationen und über die Plattform Leipzig mobil rankommen.

Mit maximal 20 km/h düsen die Roller überall dort, wo auch Fahrräder fahren dürfen.
Mit maximal 20 km/h düsen die Roller überall dort, wo auch Fahrräder fahren dürfen.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0