Fieser Enkeltrick in Leipzig fruchtet: 88-Jährige verliert über 10.000 Euro

Leipzig - Eine 88-jährige Rentnerin ist im Leipziger Zentrum auf einen fiesen Enkeltrick hereingefallen, der sie um Tausende Euro ihres Ersparten gebracht hat.

(Symbolbild)
(Symbolbild)  © DPA

Am Montagnachmittag gegen 17 Uhr klingelte bei der Seniorin das Telefon. Die Anruferin gab sich - wie bei diesen Betrugsversuchen typisch - fälschlicherweise als Enkelin aus.

"Nun erzählte sie, dass sie für einen Hauskauf in einem anderen Bundesland und die damit verbundenen Rechtsanwaltskosten eine größere Summe benötige", so Polizeisprecherin Birgit Höhn. Besonders bitter: Die 88-Jährige glaubte der Betrügerin.

Im zweiten Telefonat erzählte die falsche Enkelin, dass eine Frau auf dem Weg zu ihr wäre, um das Geld abzuholen. Kurz darauf klingelte tatsächlich eine junge Frau und erhielt eine untere fünfstellige Bargeldsumme. Die Abholerin verschwand.

Höhn: "Am Abend rief die Seniorin ihre Enkelin an und erfuhr, dass jene nicht angerufen hätte und auch kein Geld von ihr benötigen würde."

Die betrogene Rentnerin beschrieb die Abholerin wie folgt:

  • etwa 20 Jahre alt, klein und schmal
  • sprach kaum deutsch (außer: ich muss gehen)
  • trug ein Basecap
  • steckte das Geld in ihre mitgebrachte Tasche

Die Kriminalpolizei ermittelt nun wegen Betrugs.

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0