Leipzig ist (fast) Fahrraddiebstahl-Hochburg in Deutschland!

Seit 1991 wuchs der Fahrradverkehr in Leipzig um 15 Prozent - und damit mehrten sich auch die Diebstähle!
Seit 1991 wuchs der Fahrradverkehr in Leipzig um 15 Prozent - und damit mehrten sich auch die Diebstähle!  © Ralf Seegers

Leipzig - Leipzig liegt auf Platz zwei der deutschen Städte mit den meisten Fällen von Fahrraddiebstählen! Nur in Münster werden noch mehr Zweiräder geklaut.

Immer mehr Leipziger erledigen ihre täglichen Wege mit dem Fahrrad. Laut ADFC stieg der Radverkehr seit 1991 um 15 Prozent, Tendenz steigend! Doch der Zuwachs an Zweirädern ist auch "gefundenes Fressen" für alle Diebe.

Allein im vergangenen Jahr wurden in der Messestadt fast 9.642 Räder gestohlen! Das sind nochmal 2.791 mehr, als in 2015. Damit kamen im letzten Jahr 1.720 Fahrräder pro 100.000 Einwohner weg.

Diese Zahlen knackt ganz knapp nur noch Münster. Dort wurden 2016 pro 100.000 Einwohner 1.721 Räder gestohlen. In beiden Städten ist die Wahrscheinlich, dass das Rad auf einmal fort ist, um 181 Prozent höher, als durchschnittlich. Diese Zahlen veröffentlichte das Vergleichsportal billiger.de in einer Studie.

Weniger Sorgen um ihr Rad müssen sich Menschen in München (Platz 72) oder Stuttgart (Platz 92) machen. Schlusslicht des Rankings bildet Remmscheid. Dort liegt die Wahrscheinlichkeit eines Diebstahls um 91 Prozent niedriger, als im Durchschnitt.

Also, Leipziger - Es wird Zeit für ein bombensicheres Schloss!


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0