Zündler legen Brand in Wohnhaus: Mädchen verletzt

Leipzig - Ein Unbekannter hat einen Kinderwagen im Hausflur eines Mehrfamilienhauses in der Wurzner Straße in Leipzig angezündet.

Ein 12-jähriges Mädchen brach sich auf der Flucht vor dem Feuer die Hand, sie musste ärztlich versorgt werden. (Symbolbild)
Ein 12-jähriges Mädchen brach sich auf der Flucht vor dem Feuer die Hand, sie musste ärztlich versorgt werden. (Symbolbild)  © DPA

Das Feuer war von den Bewohnern in der Nacht zu Samstag entdeckt worden, wie ein Sprecher der Polizei sagte. Auf der Flucht vor dem Feuer stürzte eine 12-Jährige und brach sich die Hand.

Die Bewohner konnten den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen. Brandursachenermittler untersuchen den genauen Tathergang.

Es war nicht das erste Mal, dass im Hausflur eines Mehrfamilienhauses ein Feuer ausgebrochen war.

Immer wieder schlugen Unbekannte in der Vergangenheit zu und setzten, wie auch im aktuellen Fall, Kinderwägen in Hausfluren in Brand.

In der Nacht zu Samstag rückte die Feuerwehr in die Wurzner Straße aus.
In der Nacht zu Samstag rückte die Feuerwehr in die Wurzner Straße aus.  © Einsatzfahrten Leipzig

Titelfoto: Einsatzfahrten Leipzig

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0