Mercedes reißt diese Gedenktafel aus dem Boden und entzündet sich

Der 30-Jährige kam auf der B6 am Floßplatz in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und raste gegen die Gedenktafel.
Der 30-Jährige kam auf der B6 am Floßplatz in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und raste gegen die Gedenktafel.  © Nico Zeißler

Leipzig - In der Nacht zu Donnerstag ist es auf der B2 am Floßplatz zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Mercedes-Fahrer eine Gedenktafel aus dem Boden riss. Danach entzündete sich das Auto.

Um 1.28 Uhr war der 30-Jährige aus unbekannter Ursache mit seinem Daimler-Chrysler C 180 in einer Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, teilte die Polizei Leipzig mit.

Er stieß gegen eine auf dem Fußweg fest montierte Gedenktafel mit der Aufschrift "Orte der friedlichen Revolution", riss diese aus der Verankerung und prallte gegen einen Baum. Kurz darauf entzündete sich der Motorraum des Mercedes.

Die herbeigerufene Feuerwehr konnte den Brand jedoch schnell löschen und verhinderte ein größeres Feuer. Das nicht mehr fahrbereite und im Frontbereich ausgebrannte Auto musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb unverletzt.

Der Sachschaden an der Tafel wurde auf 1000 Euro geschätzt, bezüglich des Autos auf 5000 Euro.

Die demolierte Gedenktafel liegt noch immer neben dem verkohlten Baum.
Die demolierte Gedenktafel liegt noch immer neben dem verkohlten Baum.  © Nico Zeißler

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0