"Energy Sachsen"-Franzi postet mutiges Foto: "Immer Erniedrigung gesucht"

Leipzig - Auf den ersten Blick scheint die Knallwach-Moderatorin ein ziemlich gewagtes Bild auf ihrem Instagram-Account gepostet zu haben. Hinter dem Schnappschuss steckt allerdings noch mehr.

"Für manche könnte dieses Bild anzüglich wirken", stellt Franzi Mühlhause fest.
"Für manche könnte dieses Bild anzüglich wirken", stellt Franzi Mühlhause fest.  © Screenshot Instagram/ Franziska Mühlhause

"Manchmal gibt es Begegnungen im Leben, die uns schmerzen und viel nehmen", beginnt die sonst so fröhliche Radiomoderatorin ihren Post. Wie ihre Fans wissen ist die 28-Jährige schon seit längerem Single. Scheint sich daran in der Zwischenzeit vielleicht etwas geändert zu haben?

"Vielleicht kennen das einige von uns. Eine Beziehung die nicht auf Augenhöhe basiert, in der man sich klein und schlecht vorkommt, schlicht nicht genug ist, für den Menschen, den man doch so sehr liebt", fährt Franzi fort. Sie habe immer wieder eine solche Erniedrigung gesucht, berichtet der Zuhörer-Liebling reflektiert. Doch das habe sich nun geändert.

"Und irgendwann kam der Tag, an dem mir das, was mir viel genommen hat, auch sehr viel gegeben hat. Nämlich die Selbstliebe, die mir meine Partner nicht geben konnten", schließt die Knallwach-Frau, die seit mehr als 5 Jahren nun schon an der Seite von Julian Mengler von 5 bis 10 Uhr mit zahlreichen Hörern in den Tag startet. Sie wisse nun wer sie sei und dass sie sich liebe. "Etwas Schöneres kann man im Leben gar nicht erreichen", freut sich Franzi.

Ihre Fans zeigen sich begeistert über die tolle Wende im Leben ihrer Lieblingsmoderatorin. Auch Kollegin Freddy Holzapfel zeiht den Hut: "Das bist du einigen von uns aber Lichtjahre voraus", staunt die 40-Jährige.

Zuletzt hatte Franzi Mühlhause auch über ihren Sender nach ihrem Traum-Mann gesucht. Drei Kandidaten konnten sich auf Dates mit der hübschen 28-Jährigen freuen, die aber letztendlich nicht wirklich zum Erfolg geführt haben sollen. (TAG24 berichtete)

Ab dem Herbst hatte Franzi ihr Karriere-Ende bei Energy Sachsen angekündigt. In ihrer Heimat Nordhausen will sie eine Ausbildung zur Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste absolvieren.

Mit ihrem neu gewonnenen Selbstbewusstsein sollte das allerdings kein Problem für das taffe Plappermaul sein.

Mehr zum Thema Promis & Stars:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0