Fehlt nur noch der Sommer: Freibad-Saison eröffnet in Leipzig!

Leipzig - Das Wetter mag noch nicht mitspielen, dennoch eröffnet am Samstag bereits die Freibad-Saison in Leipzig. Wie es in diesem Jahr um Eintrittspreise steht, welche Neuerungen über die Wintermonate durchgeführt worden und auf welche Events sich die Leipziger 2019 freuen können, hat die Stadtverwaltung bereits am Mittwoch bekannt gegeben.

Darüber hinaus sollen auch die Freibäder noch bis 8. September geöffnet bleiben.
Darüber hinaus sollen auch die Freibäder noch bis 8. September geöffnet bleiben.  © Eric Mittmann

So werden auch in diesem Jahr wieder die Schreberspiele im Schreberbad veranstaltet, wie der Geschäftsführer der Leipziger Sportbäder Joachim Hellwing erklärte. "Etliche Schulklassen" sollen sich bereits für den Wettkampf angemeldet haben. Darüber hinaus ist auch der Sportbädercup, eine Reihe von Beachvolleyball-Turnieren in den Leipziger Freibädern, wieder geplant.

"Wie bereits in den vergangenen Jahren werden wir auch in dieser Saison keine Riesengeschichten veranstalten. Stattdessen sind wieder viele kleine Termine geplant. Dadurch können wir besser auf das Wetter reagieren", so Hellwing.

Auch bei den Öffnungszeiten wolle die Stadt das Bewährte nicht verändern, ergänzte Dr. Brigitte Teltscher, ebenfalls Geschäftsführerin der Sportbäder. Leipzigs Freibäder öffnen also wie gehabt:

  • Das Schreberbad: 9 bis 21 Uhr (für Frühschwimmer ist dienstags und donnerstags bereits ab 7 Uhr geöffnet),
  • Das Ökobad und das Kinderfreibecken Robbe an der Schwimmhalle Nord: 10 bis 19 Uhr,
  • Alle anderen Freibäder sind von 10 bis 20 Uhr geöffnet.

"Los geht es am Samstag, den 18. Mai", sagte Joachim Hellwing. "Einzig die Robbe wird wie üblich am Kindertag, also dem 1. Juni eröffnet."

Freibad-Saison in Leipzig: So steht es um die Eintrittspreise

Das Planschbecken im Schreberbad erhielt in den vergangenen Monaten eine neue Pumpe sowie eine Wasserrutsche.
Das Planschbecken im Schreberbad erhielt in den vergangenen Monaten eine neue Pumpe sowie eine Wasserrutsche.  © Eric Mittmann

In den vergangenen Monaten habe die Stadt zahlreiche Erneuerungen in den Freibädern vorgenommen. So wurde unter anderem im Sommerbad Kleinzschocher das Sanitärgebäude für die Mitarbeiter des Bades erneuert. Im Schreberbad erhielt das Planschbecken eine neue Pumpe sowie eine Kinderrutsche. "Wir folgen unserem bisherigen Weg und erweitern unser Angebot für Familien und Kinder", so Hellwing.

Auch das historische Gebäude am Schreberbad wurde mehrerer Bauarbeiten unterzogen. "Wir hatten einige Risse entdeckt, von denen wir nicht wussten, wo sie herkamen", erklärte Hellwing. "Es stehen noch einige Maßnahmen an, aber bis Anfang nächster Woche sollte alles fertig sein."

Zusätzlich zu den Neuerungen kamen die üblichen Vorbereitungsarbeiten, so Hellwing. Insgesamt habe die Stadt rund 240.000 Euro in die Freibäder investiert.

In Bezug auf die Eintrittspreise werde demnächst noch ein Flyer veröffentlicht, sagte Geschäftsführerin Brigitte Teltscher. Die gute Neuigkeit: An den Preisen solle sich nichts ändern. "Erwachsene können weiterhin für vier Euro den ganzen Tag im Freibad verbringen. Die Ermäßigung kostet drei Euro und mit dem Leipzig-Pass kommt man für zwei Euro ins Bad", so Teltscher.

Und auch am historischen Gebäude wurden Reparaturen vorgenommen.
Und auch am historischen Gebäude wurden Reparaturen vorgenommen.  © Eric Mittmann

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0