Alter Fernseher fackelt Wohnung von Senioren-Ehepaar ab

Als die Feuerwehr im Waldstraßenviertel eintraf, drang bereits Rauch aus den Fenstern in der Erdgeschosswohnung.
Als die Feuerwehr im Waldstraßenviertel eintraf, drang bereits Rauch aus den Fenstern in der Erdgeschosswohnung.  © Schnitt Leipzig

Leipzig - Ein schrecklicher Brand hat die Wohnung eines Seniorenpaares aus Leipzig unbewohnbar gemacht.

Um 22 Uhr am Dienstagabend wurde die Leipziger Feuerwehr zur Funkenburgstraße 4 im Waldstraßenviertel gerufen. Dort drangen dicke Rauchschwaden aus den Fenstern der Erdgeschosswohnung. Als die Kameraden sich in die betroffene Wohnung vorkämpften, hatten sich die Flammen bereits im ganzen Wohnraum ausgebreitet.

Die Einsatzkräfte konnten die Bewohner, ein älteres Ehepaar, aus der verqualmten Wohnung retten. Beide kamen mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus.

Der Übeltäter war schnell gefunden: Der ältere Röhrenfernseher des Paares war aus noch ungeklärter Ursache in Brand geraten.

Dieser lag dann völlig zerstört auf dem Gehweg vor dem Haus. Der Einsatzleiter der Feuerwehr, Torsten Kolbe erklärt: "Es handelt sich um ein älteres Röhrenmodell. Es kann bei solchen elektrischen Geräten, wie bei anderen auch, durch ein defektes Teil ein Brand entstehen."

Wenn das Paar aus dem Krankenhaus entlassen wird, kann es vorerst nicht in seine Wohnung zurück, so der Einsatzleiter. Er sagte: "Das ältere Ehepaar wird bei seinem Sohn unterkommen."

Weshalb genau der Fernseher in Brand geriet, ermittelt nun die Polizei.

Diesen alten Röhrenfernseher machte die Feuerwehr als Übeltäter für den Brand verantwortlich.
Diesen alten Röhrenfernseher machte die Feuerwehr als Übeltäter für den Brand verantwortlich.  © Schnitt Leipzig

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0