Fußgänger von Auto erfasst und schwer verletzt

Der Fahrer des VW Jetta konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.
Der Fahrer des VW Jetta konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen.

Von Matthias Kernstock

Leipzig - Am späten Montagabend ist in Leipzig ein Fußgänger (48) von einem VW erfasst und schwer verletzt worden.

Die Polizei wurde um 22:11 Uhr alarmiert, nachdem es auf der Rohrteichstraße zu einem schlimmen Unfall kam. Dort wollte zuvor ein angetrunkener Fußgänger die Straße kreuzen. Zur gleichen Zeit war ein 56-Jähriger mit seinem VW Jetta stadtauswärts unterwegs. Der 48-jährige Fußgänger überquerte an der Ecke Waldbaurstraße plötzlich die Fahrbahn, der VW konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und krachte in den Mann.

Der Fußgänger erlitt ein Schädelhirntrauma und eine größere Fraktur am Knie. Er kam schwerverletzt ins Krankenhaus. Der Autofahrer blieb unverletzt, so eine Polizeisprecherin gegenüber MOPO24.

Die Straßenbahnlinien waren in beiden Richtungen während der Unfallaufnahme gesperrt.

Der Fußgänger (48) wurde schwer verletzt.
Der Fußgänger (48) wurde schwer verletzt.

Fotos: Holger Baumgärtner (2)


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0