Online-Lexikon Wikipedia nicht zu erreichen: Das ist der Grund! Top "Bares für Rares"-Händler "pinkelt sich ein" und lacht sich kaputt Top Nur am Donnerstag bei MediaMarkt: Playstation 4 + Game zum Superpreis 7.578 Anzeige Schwester über Rebeccas Online-Flirt: "Manche Sachen hat sie mir auch nicht erzählt!" Top Nur 3 Tage lang! MediaMarkt gibt Rabatt auf drei Artikel Deiner Wahl! 2.330 Anzeige
1.103

Groko-Entscheid: Hat die SPD-Spitze gegen Kevin Kühnert eine Chance?

Juso-Chef Kevin Kühnert hat am Freitag seine NoGroKo-Tour in Leipzig gestartet. Dort wurde schnell klar: An der SPD-Basis herrscht Redebedarf.
Vor der Diskussionsveranstaltung in der Leipziger Südvorstadt spricht Juso-Chef Kevin Kühnert offen aus, was er von der Personaldebatte der letzten Tage hält: nichts.
Vor der Diskussionsveranstaltung in der Leipziger Südvorstadt spricht Juso-Chef Kevin Kühnert offen aus, was er von der Personaldebatte der letzten Tage hält: nichts.

Leipzig - Freitag, kurz vor 17 Uhr: Er ist da. Juso-Chef Kevin Kühnert (28) ist in der Leipziger Südvorstadt angekommen. Von hier aus startet der SPD-Nachwuchs seinen Countdown zur Abstimmung über eine Fortsetzung der großen Koalition.

Noch bevor die Veranstaltung in der Galerie KUB losgeht, macht Juso-Chef Kühnert klar, was er von der Personal-Posse in seiner Partei hält: nichts.

Aus seiner Sicht ist die NoGroKo-Kampagne der Jusos der fairste Teil der jüngsten Ereignisse innerhalb der SPD. Man beteilige sich nicht an Personaldebatten, sondern versuche, eine inhaltliche Diskussion zu führen.

Und die Inhalte, auf die Kühnert setzt, werden in Leipzig deutlich. Er fordert, dass die SPD sich um ungleiche Verteilung von Einkommen und Vermögen kümmert. Auch die sozialen Sicherungssysteme sollen wieder mehr in den Vordergrund rücken.

Kühnert macht klar, dass er es für richtig hielt, dass der glücklose Kanzlerkandidat und Noch-Vorsitzende Martin Schulz an jenem verheerenden Wahlabend den Gang in die Opposition verkündete. Der Juso-Chef will eine Erneuerung seiner Partei und glaubt nicht daran, dass das in einer großen Koalition mit der Union klappt.

Seine Diskussionspartnerin Katja Pähle, als Vertreterin des SPD-Bundesvorstands gekommen, hält dagegen. Sie argumentiert, dass die Erneuerung der Partei auch in einer großen Koalition möglich ist. Man habe dem Wähler ein Versprechen gegeben, für die eigenen Inhalte zu streiten. Das breche man, wenn man die Chance zu regieren ausschlage.

Pähle versucht den Gästen im prall gefüllten Veranstaltungsraum klarzumachen, dass die SPD Kompromisse mit CDU und CSU eingehen musste, die manchmal auch weh tun.

Diskutierten in Leipzig über den Koalitionsvertrag: Katja Pähle (l.) und Kevin Kühnert (r.). In der Mitte: Moderatorin Irena Rudolph-Kokot.
Diskutierten in Leipzig über den Koalitionsvertrag: Katja Pähle (l.) und Kevin Kühnert (r.). In der Mitte: Moderatorin Irena Rudolph-Kokot.

Aus Kühnerts Sicht ist dieser Koalitionsvertrag "das Maximum dessen, was mit dieser Union geht".

Für den Juso-Chef ist das zu wenig, zumal die Zusammenarbeit mit der Union aus seiner Sicht zuletzt immer schwieriger wurde, je länger sie dauerte. Er stellt die Verlässlichkeit der möglichen Koalitionspartner zumindest mittelfristig infrage.

Kühnert macht auch klar, dass er keine Angst vor einem "Nein" zur GroKo hat.

Pähle, die Chefin der SPD-Fraktion in Sachsen-Anhalt ist, sieht die Sache anders. Sie betont, dass es keinen Automatismus für Neuwahlen gibt. Außerdem bestehe das Risiko, dass die nächste Regierung definitiv ohne die SPD gebildet wird.

Die Gäste im Saal lauschen konzentriert den Worten von Pähle und Kühnert. Erst als die Fragerunde eröffnet wird, ertönen Zwischenrufe, werden die Aussagen Pähles vereinzelt lautstark kommentiert.

Schnell wird klar: Die Genossen im Raum - eigentlich ist es eine Parteiveranstaltung - sind gespalten. Ein älterer Herr, nach eigenen Angaben 50 Jahre SPD-Mitglied erinnert an den Sturz von Helmut Schmidt. Er warnt, die SPD verschwinde für 25 Jahre, wenn man die Koalition jetzt nicht eingehe.

Doch an diesem Abend ist er nur eine von vielen Stimmen. Andere Gäste kritisieren die neoliberale Politik, die die SPD mittrage oder hinterfragen kritisch bestimmte Inhalte des Koalitionsvertrages. Auch die Frage nach Alternativen zur GroKo wird in den Raum gestellt. Für Kühnert ist Rot-Rot-Grün eine.

Doch erst einmal steht der Mitgliederentscheid über die große Koalition an. Die Zeit bis zum Ende der Abstimmung (Deadline ist der 2. März) will Kühnert für weitere Diskussionen nutzen. Sein Ziel ist bekannt.

Einige Gäste nutzten die Fragerunde für ausgiebige Statements. An der SPD-Basis herrscht offenbar Redebedarf.
Einige Gäste nutzten die Fragerunde für ausgiebige Statements. An der SPD-Basis herrscht offenbar Redebedarf.

Fotos: DPA, David Hagenbäumer

18-Jährige auf Ostsee-Insel erstochen: Wo ist die Tatwaffe? Top Diese geniale Fußball-Doku zeigt, wie Flugzeugabsturz Chapecoenses ganze Region in Trauer stürzte Top NIKE, TOM TAILOR, Schiesser und mehr: Outlet Schwarzheide gibt jetzt bis zu 70% Rabatt 7.476 Anzeige Wow! Unterwasser-Restaurant in Norwegen eröffnet Neu Zu viel Sex? Porno-Star halb bewusstlos in Wohnung aufgefunden Neu Wo kann ich eigentlich bestellen und alles nach Hause liefern lassen? 5.448 Anzeige Dreharbeiten für Janine Pink: Geht "Leben.Lieben.Leipzig" endlich in die nächste Runde? Neu Nico Schwanz zeigt neue Frisur, doch seine Fans rasten wegen etwas anderem komplett aus Neu Dieses Team rockt das Radio: Jetzt auch im Livestream! 7.846 Anzeige GNTM: Theresias Eltern haben großes Problem mit Thomas Neu Lüdge-Anwalt schockiert: Jugendamt hat Hinweise auf Pädophilie ignoriert Neu Tragödie beim Verladen: Stier dreht durch und tötet Mann Neu Nur drei Tage! MediaMarkt Ravensburg gibt Rabatte auf das gesamte Sortiment 1.540 Anzeige Busfahrer macht seltsame Entdeckung und sorgt für Großeinsatz der Polizei Neu Baby-Alarm! Weltberühmte Sängerin und Schauspielerin ist erneut Mama geworden Neu Microsoft eröffnet Shop im MediaMarkt! Vier Tage gibt's hohe Rabatte 2.019 Anzeige Ausbruch aus Sicherheitstrakt: Gefährlicher Häftling weiter auf der Flucht Neu Wenn "Hambi" bleibt: RWE stellt hohe Rechnung Neu Was erwartet die Mitarbeiter beim großen Discounter Lidl wirklich? 4.152 Anzeige Horror-Unfall: Radfahrer wird von rasendem Auto erfasst und ist sofort tot Neu Hui! Bonnie Strange zeigt sich oben ohne auf Instagram Neu Braucht Dein Kleiderschrank ein Update? Dann musst Du am Freitag hier hin! 4.046 Anzeige Welcher Promi hat denn hier einen neuen Freund gefunden? Neu McDonald's-Kunde geschockt: Nadel durchbohrt Zunge, als er in Burger beißt Neu Mäuseplage: Bekommt Bonn einen Amtskater? Neu Schüler kollabiert im Sportunterricht und trägt Hirnschäden davon: Ist die Lehrerin Schuld? Neu Webcam spielt unglaubliche Rolle bei Rettung von hilflosem Mann aus der Elbe 944 Grusel-Fund! Mann kann nicht glauben, was er unter seinem Haus entdeckt 2.710
Erpresser-Bande macht Knast unsicher: Was geschah alles hinter Gittern der JVA Diez? 256 Abschied bereits diesen Sommer? Bayern-Star hat Wechselgedanken 1.096 Nach Anschlag auf Moscheen mit 50 Toten: Neues Gesetz im Kampf gegen den Terror 1.243 Zwei Jahre nach Serie von Verbrechen: Wie sicher ist Freiburg? 87 Messer-Attacke mit Schwerverletzten in Ravensburg: Afghane ab heute vor Gericht 830 Ab wann ist es Werbung? Heute Entscheidung gegen Instagram-Star Pamela Reif 638 Mops-Affäre geht in die nächste Runde: Neue Besitzerin erstattet Anzeige 906 Zu viel Zucker: So schaffst du die Balance in der Ernährung 787 Warum nicht früher? Aldi packt Gurken nicht mehr in Plastik ein 489 GNTM: Wie hart wird das Nacktshooting für Transgender Tatjana? 1.408 Pauli-Fans fordern nach Pyro-Derby Entschädigungen 258 Sashas Nachwuchs bekommt einen berühmten Patenonkel 779 Polizei gibt die Suche nicht auf: Doch wird Kaweyar (5) nur noch tot geborgen? 1.332 Wie sicher sind unsere Flughäfen? 439 Weg von Social-Media: Darum gibt sich Aische Pervers eine Handy-Auszeit 1.024 Vermisste Rebecca: Löst diese Kriminal-Psychologin das Rätsel? 23.142 Sie wurde nur drei Wochen alt: Mutter schneidet ihrer Tochter die Kehle durch 8.281 Darts-Premier-League in Berlin: "Wer nüchtern bleibt, ist selbst schuld!" 330 Veganerin gibt ihre Lebensweise auf, als sie ihre Periode nicht mehr kriegt 1.643 Mädchen (14) spielt mit Handy in der Badewanne und bezahlt dies mit dem Leben 1.460 Mutmaßlicher Kinderschänder trennt sich im Gefängnis die Hoden ab! Aber nicht wegen der Anschuldigungen 3.410 Studentin ist süchtig nach Bräune und merkt nicht, dass sie damit ihr Leben riskiert 4.653 Ordnungshüter überfahren und zerquetschen Mann mit Bulldozer zu Tode 2.396 Frau will sich mit "Vitamin-Kur" etwas Gutes tun und stirbt fast 705 Männer entdecken beim Angeln gigantisches Monster im Fluss 3.038