Lauben in Leipzig abgefackelt: Während Feuerwehr löscht, brennen weitere

Leipzig - Die Leipziger Feuerwehr musste am Montagmorgen gleich zu vier Laubenbränden nach Paunsdorf ausrücken. Offensichtlich waren das die Taten von Brandstiftern.

Eine der abgebrannten Lauben in einem Paunsdorfer Gartenverein.
Eine der abgebrannten Lauben in einem Paunsdorfer Gartenverein.  © Einsatzfahrten Leipzig

Zum ersten Einsatz wurden die Kameraden der Feuerwehr um 5.56 Uhr in einen Gartenverein im Bereich Permoserstraße/An den Theklafeldern alarmiert.

Die im Einsatz befindlichen 17 Kameraden löschten eine brennende Gartenlaube, zogen anschließend wieder ab.

Zweieinhalb Stunden später wurden sie erneut nach Paunsdorf, wieder in dieselbe Anlage. Schon wieder brannte eine Holzlaube.

"Noch während die Kollegen den Brand löschten, brachen in zwei anderen Lauben ebenfalls Feuer aus", so ein Sprecher aus der Feuerwehrleitstelle.

Höchstwahrscheinlich handelt es sich um die Taten von Brandstiftern.

Die Polizei hat die Ermittlungen übernommen und sucht nun nach den Feuerteufeln.

Gleich vier Lauben brannten in ein und derselben Gartenanlage. (Symbolbild)
Gleich vier Lauben brannten in ein und derselben Gartenanlage. (Symbolbild)  © DPA

Mehr zum Thema Feuerwehreinsätze:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0