"Käufer" will eBay-Artikel testen und verschwindet spurlos

Das auf eBay angebotene Fahrrad wollte ein Betrüger testen. Er verschwand jedoch spurlos. (Symbolbild)
Das auf eBay angebotene Fahrrad wollte ein Betrüger testen. Er verschwand jedoch spurlos. (Symbolbild)  © DPA

Leipzig - Ein 41-jähriger Mann ist auf einen eBay-Betrüger hereingefallen und hat seinen angebotenen Artikel unfreiwillig und vor allem ohne Bezahlung verloren.

Am Montagvormittag war der Verkäufer mit einem Mann am Palmengarten an der Jahnallee verabredet, trafen sich dort um 10 Uhr.

Der Betrüger hatte dem 41-Jährigen vorab über das interne eBay-System benachrichtigt und Interesse an dem Fahrrad angemeldet. Seine Personalien wurden dem Verkäufer nicht übermittelt.

Der Unbekannte begutachtete den Drahtesel und einigte sich mit dem 41-Jährigen auf einen Kaufpreis von 70 Euro. Doch eine kurze Probefahrt wollte der "Käufer" dann doch noch machen.

Als Pfand hinterlegte er einen Schlüsselbund samt zwölf Schlüsseln, drei Karabinerhaken, der an einem schwarzen Schlüsselband mit grünem Plastikteil befestigt war. Einen Personalausweis legte der Betrüger selbstverständlich nicht vor.

Der Mann setzte sich auf das Rad und fuhr in Richtung Clara-Zetkin-Park. Mehr als eine Stunde wartete der 41-Jährige auf die Rückkehr seines Gegenüber - vergeblich. Die Suche nach ihm blieb erfolglos, obwohl er auch Spaziergänger und andere Radfahrer befragte.

Beschrieben werden kann der Betrüger wie folgt:

  • ungefähr 25 Jahre alt
  • 1,70 m bis 1,75 m groß und schlank
  • schmales Gesicht
  • sprach sächsisch ohne Akzent
  • war bekleidet mit blauer Jeans, dicker gelber Stoffjacke, trug graues Basecap
  • hellblauer Nike-Rucksack

Sein Fahrrad beschreibt der 41-Jährige so:

  • 26er Mountainbike, Marke "Cube"
  • schwarz mit neongrüner Aufschrift, schwarze Alu-Felgen und Reifen
  • schwarz-neongrün gefederter Sattel
  • Scheibenbremsen vorn und hinten
  • 24er Shimano-Schaltung/Schaden am Display des Schalthebels
  • Pedale – Bärentatzen – rechte Pedale defekt
  • vorn und hinten Plastikschutzbleche
  • vorn und hinten Halterungen für Stecklicht
  • gerader Lenker mit Halterung für Fahrradcomputer/rechte Seite Gummi defekt
  • zwischen Lenker und Bowdenzug rotes Seilschloss (verschlossen)

Polizeibeamte haben die Ermittlungen wegen Unterschlagung aufgenommen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0