39-Jähriger tötet Frau und Kinder, doch das war noch nicht alles Neu "Blutspuren an Kabinentür": Verletzte sich Daniel Küblböck vor Sturz selbst? Neu Noch bis heute Abend wird MediaMarkt in Gießen zum Steuersparadies 10.627 Anzeige Schock in Köthen: Neue Bleibe der Familie Ritter abgefackelt Neu Gut versichert? Jährlich werden über 300.000 Fahrräder gestohlen! 1.878 Anzeige
79

Neuer Gewandhaus-Boss hat noch einen Job in Boston

Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons ist gleichzeitig Music Director des Boston Symphony Orchestra

Das Gewandhaus muss sich seinen neuen Kapellmeister mit einem anderen Orchester teilen. Andris Nelsons hat gleichzeitig noch einen Job in Boston.

Boston/Leipzig - Die vor einem Jahr besiegelte Kooperation zwischen dem Gewandhausorchester Leipzig und dem Boston Symphony Orchestra nimmt konkrete Gestalt an.

Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons ist zugleich Music Director des Boston Symphony Orchestra.
Gewandhauskapellmeister Andris Nelsons ist zugleich Music Director des Boston Symphony Orchestra.

Nachdem kurz vor der Amtseinführung des neuen Gewandhauskapellmeisters Andris Nelsons (23. Februar) in Boston eine erste "Leipzig-Woche" mit Konzerten und Gesprächen stattfand, sind nun weitere Projekte geplant: "Wir sind in Boston mit offenen Armen empfangen worden. Die Allianz umfasst viele Projekte", sagte Gewandhausdirektor Andreas Schulz der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Punkt betrifft dabei gemeinsame Auftragswerke an Komponisten. Nelsons, der zugleich Music Director des Boston Symphony Orchestra ist, hat in Leipzig den Titel eines Gewandhauskomponisten eingeführt. Ihn trägt in dieser Saison Jörg Widmann.

Boston legt einen Schwerpunkt auf das Werk von Sean Shepherd und will in der kommenden Spielzeit neue Stücke von Widmann aufführen. Leipzig wiederum wird sich dann dem Werk von Shepherd widmen. Dazu kommen die jeweiligen Präsentationswochen der Leipziger in Boston und umgekehrt.

Ein zweiter Bereich umfasst den Austausch von Musikern. "Bis zu zwei Musiker gehen für bis zu drei Monate in das jeweils andere Orchester und spielen dort ganz normal ihren Dienst. Wir tauschen dabei Instrument gegen Instrument aus, also beispielsweise Erste Violine gegen Erste Violine", erklärte Schulz.

Laut Plan nehmen zwei Kollegen aus Boston am 2. Oktober in Leipzig ihre Tätigkeit auf: "Für sie ist das sehr spannend, weil sie bei uns neben Sinfoniekonzerten auch Oper und Bach in der Kirche spielen können."

Musiker des Gewandhausorchesters tauschen bald ihren Arbeitsplatz mit Kollegen aus Boston. (Archivbild)
Musiker des Gewandhausorchesters tauschen bald ihren Arbeitsplatz mit Kollegen aus Boston. (Archivbild)

Schulz verwies auf die historischen Verbindungen zwischen beiden Orchestern. Beleg dafür sei nicht allein der Saal des Boston Symphony Orchestra, der praktisch eine Kopie des zweiten Leipziger Gewandhauses aus dem Jahr 1884 ist.

Arthur Nikisch (1855-1922) war zuerst Music Director des Boston Symphony Orchestra und später Gewandhauskapellmeister in Leipzig. Der erste Bostoner Chef Georg Henschel hatte seine Ausbildung in Leipzig erhalten, gleiches gilt für andere Dirigenten des amerikanischen Spitzenorchesters.

"Wir können viel voneinander lernen", betonte Schulz und bezog dabei Bereiche wie das Marketing ein - selbst wenn das Gewandhaus und das Boston Symphony Orchestra auf ganz unterschiedlichen finanziellen Füßen stehen.

Der 100-Millionen-Dollar-Jahresetat von Boston speist sich allein aus privaten Geldern, im Hintergrund steht wie bei vielen amerikanischen Orchestern eine Stiftung. Leipzig hat 44 Millionen Euro im Budget, wobei der städtische Zuschuss bei 21 Millionen liegt und der Rest durch Eigeneinnahmen zu erwirtschaften ist.

"Es ist überhaupt kein Ärgernis, dass wir uns Nelsons mit Boston teilen müssen - für uns nicht und auch für Boston nicht", stellte Schulz klar. Der Dirigent werde sich Boston und Leipzig gleichermaßen widmen und begrenze deshalb seine Gastdirigate bei anderen Orchestern: "Er macht jetzt mehr Boston und mehr Leipzig." Auch bei den Gastspielplänen gebe es eine Abstimmung. So werde man nicht im gleichen Jahr eine Asientournee absolvieren.

Die Kooperation zwischen Boston und Leipzig sei eine klassische Win-Win-Situation.

Fotos: DPA

Neues von den Geissens: Hier könnt Ihr gegen Carmen und Robert antreten! Neu Riesen Druck auf Familie von Maddie: Mutter kann nicht mehr, Spendenshop geschlossen Neu So provokant sucht dieses Pirnaer Unternehmen nach Fachleuten 2.940 Anzeige Moorbrand nach Waffentest: Von der Leyen entschuldigt sich bei Bürgern Neu Frau liegt tot in Wohnung: Was hat der Partner damit zu tun? Neu Lust, im internationalen Einkauf zu arbeiten? Berliner Firma sucht Mitarbeiter Anzeige Abgeordnete darf vorerst ihr Baby mit in den Landtag nehmen Neu Hier will Ibrahimovic seine Karriere beenden Neu Mit dieser Aktion bekommt Ihr garantiert neuen Schwung ins Bett 12.720 Anzeige Schwerer Brand in Ankerzentrum: Dachstuhl steht in Flammen Neu Update Kult-Sänger Zander warnt: Bindung zwischen Fußball-Clubs und Fans geht wegen Profitgier verloren Neu Unfassbarer Fund: Frau ahnt nicht, was in ihrer Vagina steckt Neu Allergisch gegen Wasser: Beim Duschen leidet diese Frau Höllenqualen Neu Französischer Flixbus-Konkurrent Ouibus testet Verbindung nach Deutschland Neu
Drama in Alpen: Wanderer kommt vom Weg ab und bezahlt dafür mit seinem Leben 1.044 O'zapft is! Reiter eröffnet 185. Oktoberfest mit zwei Schlägen 486
SPD-Vize Scholz lobt Nahles im Maaßen-Streit: "Hat sie stark gemacht" 266 Kapitän war nicht an Bord: Fähre reißt Hunderte Passagiere in den Tod 1.350 Polizist verletzt: Chaos-Flucht endet mit Kollision 1.342 AfD-Demo in Rostock: Polizei bereitet sich auf größten Einsatz seit Jahren vor 6.394 Update "Ich weiß, wir sehen uns wieder Daniel Küblböck": Die letzten Bilder einer heilen Welt 6.540 Chef will sich Spaß erlauben und tötet dabei Mitarbeiter 8.126 Supertalent-Kandidat rastet kurz nach Show aus und wird verhaftet 2.890 Sexueller Missbrauch in Kirche kommt immer noch vor: Prüfung in Köln angekündigt 85 Paukenschlag in Ingolstadt: FCI setzt Cheftrainer Leitl vor die Tür 729 Volker Bouffier teilt heftig gegen AfD und Gauland aus 105 Gut so! Dieses Gefahrenpotenzial beim Fliegen nimmt ab 874 LKW-Fahrer will nur seine Ruhezeit einhalten und erlebt ein böses Erwachen 323 Ernsthaft? Popstar verkauft eigene Tränen für 12.000 Dollar 780 Erster Wolf lebt wohl dauerhaft in NRW! 204 Ankerzentren für Flüchtlinge: Droh-Mails sollen über 70 Empfänger einschüchtern 3.810 Eiswagen-Fahrer im Kokainrausch: Deal fand an der Verkaufstheke statt! 1.122 Geständnis im Mordfall Peggy (†): Kann der Täter jetzt endlich überführt werden? 824 Citroen prallt gegen Baum: Fahrer stirbt noch an Unfallstelle 2.504 Update Sängerin Michelle (46): Sexnacht mit Toyboy (25) in Köln? 4.713 Der blanke Horror! Mann verbrennt in seiner Wohnung 121 Mit Weltpremiere! Muse rocken als Überraschungsgäste die Reeperbahn 342 Tiefststand! Elbe so ausgetrocknet wie seit 1930er-Jahren nicht mehr 1.682 Dramatische Rettung mitten in der Nacht: Mann (26) in Fahrzeug eingeklemmt! 2.887 Philipp Stehler ein Fremdgeher? Nun bricht Ex Pam ihr Schweigen 1.975 Straftaten von Nordafrikanern gehen in NRW deutlich zurück 451 Sex vor der Kamera! Bei Love Island wurde ordentlich zugestoßen 12.219 Bulle rennt auf Autobahn: Dort wird das Tier erschossen 140 Trümmerfeld auf Bundesstraße: Cabriofahrerin stirbt 631 Betrug: Veranstalter schickt Double statt Star-DJ in Kölner Club! 2.053 Bayern zu Gast bei Schalke: Goretzka im Fokus, Neuer spricht von "Hass" 1.857 Es gab zwei Alternativen? Maaßen-Deal hätte auch ganz anders laufen können 2.052 Piloten immer wieder mit Laserpointern geblendet: Siegt die Vernunft? 73 "Wir ersticken hier gleich": Elf Menschen bei Feuer verletzt, 16 gerettet! 1.713 Plätze beim Staatsbankett werden frei: Abgeordnete wollen nicht mit Erdogan essen 1.230