Leipziger Jugendliche an Skaterbahn von Sextett ausgeraubt

Leipzig - Die Überfälle auf Jugendliche in Leipzig reißen nicht ab. Nun hat es zwei 15-Jährige getroffen, denen ein Schaden von über 1600 Euro entstanden ist.

Die beiden 15-Jährigen wurden an der Skatehalle "Heizhaus" überfallen.
Die beiden 15-Jährigen wurden an der Skatehalle "Heizhaus" überfallen.  © Google Maps

Die beiden Jungen waren mit ihren Fahrrädern am Sonntagabend gegen 20 Uhr auf der Alten Salzstraße im Stadtteil Grünau auf dem Heimweg.

"In Höhe der Skaterbahn 'Heizhaus' unmittelbar neben der S-Bahn wurde das Duo, welches bereits von sechs Unbekannten verfolgt worden war, umringt und dann massiv eingeschüchtert", berichtete Polizeisprecherin Birgit Höhn am Sonntagnachmittag.

Die Täter fokussierten sich zunächst auf einen der beiden, durchsuchten ihn und raubten dessen Handy, Musikbox und Fahrrad.

Danach war sein Kumpel dran. Höhn: "Dieser wurde so geschubst, dass er gegen einen Stein fiel."

Er wurde aufgefordert, seine Jacke auszuziehen und den Räubern zu übergeben, was er auch tat. Auch sein Zweirad wurde geklaut. Danach verschwand das Sextett.

Nach Aussagen der Geschädigten soll die Gruppe aus zwei Deutschen und vermutlich vier Ausländern bestanden haben.

Die Minderjährigen gingen in die Wohnung des in der Nähe wohnenden Opfers und erzählten dessen Mutter vor dem Vorfall. Die Frau rief die Polizei. Der Sachschaden beläuft sich auf über 1600 Euro. Höhn: "Nun haben Kripobeamte die Ermittlungen wegen Raubes aufgenommen."

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0