Anwohner stinksauer: Geht dieser Mann das Krach-Problem am Airport wirklich an?

Leipzig/ Halle (Saale) - Die Bürgerinitiative "Gegen die neue Flugroute" ist stinksauer: Die Wahl von Steffen Schwalbe, Bürgermeister von Rackwitz, als neuen Vorstand der Fluglärmschutzkommission (FLK) hat für die Mitglieder nichts besser gemacht.

Er ist "der Neue": Steffen Schwalbe, Bürgermeister von Rackwitz, wurde zum neuen Vorstand der Fluglärmschutzkommission gewählt.
Er ist "der Neue": Steffen Schwalbe, Bürgermeister von Rackwitz, wurde zum neuen Vorstand der Fluglärmschutzkommission gewählt.  © Screenshot/ Facebook

Auch Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (61, SPD) sollte sich in der Sitzung am Donnerstag um den Posten bemühen, das Rennen gemacht hat aber ein anderer. Für die Mitglieder der Bürgerinitiative, die seit Jahren gegen die lauten Verhältnisse am Schkeuditzer Flughafen kämpft, kommt dieses Ergebnis völlig unverständlich.

"Steffen Schwalbe. Bürgermeister der 5.000 Seelen-Gemeinde Rackwitz. Herr Schwalbe ist nicht gerade bekannt dafür, sich bisher durch bahnbrechende Fluglärmschutz-Anträge hervorgetan zu haben. Genauer gesagt, es ist kein einziger aktiv eingebrachter Antrag von ihm bekannt", heißt es in einem Schreiben der Initiative.

Die Mitglieder fordern als Konsequenz die Auflösung der FLK und eine grundsätzliche Neukonstituierung. "Die bisherige Geschichte der FLK kann ohnehin nicht als Erfolgsgeschichte für die Betroffen gewertet werden." Die Initiative klagt über schlechte bis gar keine Transparenz in das Schaffen der Kommission sowie Tatenlosigkeit.

Seit Jahren beschweren sich Anwohner des Flughafens Leipzig/ Halle (Saale) gegen den steigenden Lärm, der vom Airport ausgeht. Die Steigerung der Frachtflüge am Schkeuditzer Drehkreuz (TAG24 berichtete) ließen die Forderungen nur noch lauter werden.

Nachdem der unter ständiger Kritik stehende Schkeuditzer CDU-ler Manfred Heumos den Posten als Vorsitzender der FLK geräumt hatte, versprachen sich die Bürger eine Verbesserung im Kampf gegen den Lärm. Bleibt es ein Wunschtraum?

Anwohner des Schkeuditzer Flughafens kämpfen seit Jahren gegen den Lärm.
Anwohner des Schkeuditzer Flughafens kämpfen seit Jahren gegen den Lärm.  © Ralf Seegers

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0