Leipzig hat jetzt auch diesen Kult-Burger-Laden

So sieht es im "Hans im Glück" aus.
So sieht es im "Hans im Glück" aus.

Leipzig - Jetzt hat auch Leipzig einen kulinarischen „Hans im Glück“. Die Burgergrill-Kette eröffnete gestern am Augustusplatz ihr bundesweit 39. Restaurant.

Der Glas-Flachbau vorm Paulinum, in dem bis vor kurzem noch unter dem Namen „Augustus“ gekocht und serviert wurde, ist jetzt mit reichlich Birkenholz ausgestattet - dem Markenzeichen der Kette.

Im hellen Gastraum gibt es 300 Plätze, auf dem Freisitz mit Blick auf’s Gewandhaus weitere 200.

Serviert werden diverse Burgervariationen mit Rind- und Hühnerfleisch, aber auch vegetarische und vegane Kreationen mit Walnuss- oder Weizenbratlingen.

Geführt wird der Leipziger „Hans“ vom Dresdner Roman Kiepsch (27). Der hat am Altmarkt bereits die erste sächsische Filiale unter seinen Fittichen, die im Dezember eröffnete.

Der neue "Fresstempel" auf dem Augustusplatz in Leipzig.
Der neue "Fresstempel" auf dem Augustusplatz in Leipzig.
Geschäftsführer Roman-M. Kiepsch (27).
Geschäftsführer Roman-M. Kiepsch (27).

Fotos: Ralf Seegers


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0