31-Jähriger rettet Obdachlose aus brennender Baracke am Hauptbahnhof

Leipzig - Am Leipziger Hauptbahnhof hat ein 31-jähriger Mann eine schlafende Obdachlose (42) aus einem brennenden Gebäude gerettet.

Auf der Westseite des Leipziger Hauptbahnhofs war am Freitagabend ein leerstehendes und von Obdachlosen als Schlafunterkunft genutztes Gebäude in Brand geraten. (Archivbild)
Auf der Westseite des Leipziger Hauptbahnhofs war am Freitagabend ein leerstehendes und von Obdachlosen als Schlafunterkunft genutztes Gebäude in Brand geraten. (Archivbild)  © DPA

Nach Polizeiangaben nahm der Retter Qualm aus dem Abrissgrundstück an der Westseite des Hauptbahnhofs wahr und betrat dieses.

Dort sah er die schlafende Frau liegen. Er weckte sie und brachte sie aus dem von Obdachlosen als Schlafunterkunft genutzten Gebäude. Damit rettete er der 42-Jährigen wahrscheinlich das Leben.

Beide erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden ambulant vom Rettungsdienst behandelt.

Laut Polizei geriet Müll in der Baracke aus noch ungeklärter Ursache in Brand.

Am Haus selbst entstand kein Schaden.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0