Frau am Hauptbahnhof bedrängt, als ein Mann helfen will, passiert Schlimmes

Leipzig - Er wollte helfen und wurde selbst zum Opfer: Am Sonntagabend wurde ein 35-jähriger Mann am Leipziger Hauptbahnhof von mehreren unbekannten Tätern verletzt.

Die Polizei musste am Sonntag zum Hauptbahnhof ausrücken. (Symbolbild, Fotomontage)
Die Polizei musste am Sonntag zum Hauptbahnhof ausrücken. (Symbolbild, Fotomontage)  © Ralf Seegers, DPA

Der Mann hatte gegen 21.15 Uhr bemerkt, wie eine Frau am Straßenbahn-Gleis von einem fremden Mann bedrängt wurde. Der 35-Jährige ging dazwischen. Kurz darauf wurde er von mehreren Personen angegriffen.

Die Gruppe schlug und trat auf den Mann ein. Direkt nach dem Angriff verschwanden die Täter. Ihr Opfer erlitt Verletzungen im Gesicht und musste ärztlich versorgt werden.

Dann der nächste Schock-Moment: Als der 35-Jährige die Polizei alarmieren wollte, bemerkte er, dass sein Handy verschwunden war. Ein Straßenbahnfahrer rief schließlich bei der Polizei an und meldete den Fall.

Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt.

Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)
Es wird wegen gefährlicher Körperverletzung ermittelt. (Symbolbild)  © DPA

Titelfoto: Ralf Seegers, DPA

Mehr zum Thema Leipzig Crime:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0