Unbekannter stößt Mann vor fahrendes Auto: Polizei bittet um Mithilfe

An einer Ampel auf Höhe der Westhalle des Hauptbahnhofs stieß der Unbekannte einen Mann vor ein fahrendes Auto. (Archivbild)
An einer Ampel auf Höhe der Westhalle des Hauptbahnhofs stieß der Unbekannte einen Mann vor ein fahrendes Auto. (Archivbild)  © Ralf Seegers

Leipzig - Erste Erkenntnisse im Fall des unbekannten Schubsers vor dem Leipziger Hauptbahnhof: Ein Jugendlicher beobachtete die feige Tat und den Täter am Donnerstag. Jetzt bittet die Polizei bei der Suche nach dem Unbekannten um Mithilfe.

Ein 34-jähriger war gegen 17.15 Uhr am Übergang zur Westhalle des Hauptbahnhofs vor ein Auto gestoßen worden (TAG24 berichtete). Er kam mit schweren Verletzungen auf die Intensivstation einer Leipziger Klinik.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Jugendlicher den Vorfall beobachtet. Laut seinen Aussagen warteten er, das Opfer und viele weitere Menschen an der Fußgängerampel des Willy-Brandt-Platzes auf Grün. Plötzlich sah er, wie sich ein Mann durch die wartende Menschentraube schlängelte und direkt auf den 34-Jährigen zuging.

Der Unbekannte fasste den Mann am Rücken und stieß ihn blitzschnell nach vorn, sodass er auf die Straße stürzte. Kurz zuvor hatte die Ampel den Autofahrern grünes Licht gegeben, sodass die anfahrenden Fahrzeuge just in dem Moment beschleunigten.

Der 34-Jährige fiel auf die Straße und wurde dort von einem Citroen erfasst. Der völlig überraschte 46-jährige Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen. Der unbekannte Schubser tauchte derweil in der Menschenmenge unter. Bis jetzt konnte niemand sagen, in welche Richtung er flüchtete.

Der Jugendliche beschrieb den Mann wie folgt:

  • "arabische Herkunft",
  • schwarze Haare,
  • etwa 1,65 bis 1,70 Meter groß,
  • zwischen 18 und 30 Jahre alt,
  • einen circa 1 Zentimeter langen Bart von den Kotletten über das Kinn wachsend,
  • schlanke sportliche Figur, leicht bräunliche Haut,
  • markante Wangenknochen,
  • insgesamt starker Haarwuchs,
  • schwarze Leder- oder Softshelljacke, schwarze weite Jeanshose, schwarze Schuhe mit möglicherweise einem roten Logo.

Die Polizei bittet Zeugen, die etwas gesehen haben oder weitere Hinweise zum Täter beziehungsweise zur Tat geben können, sich bei den Kollegen der Kripo, in der Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, zu melden. Tel.: 0341 966 0


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0