Gefährliches Kaninchen-Virus tötet Tiere innerhalb weniger Stunden!

Auch über Insekten kann der Virus auf die süßen Mümmelmänner übertragen werden.
Auch über Insekten kann der Virus auf die süßen Mümmelmänner übertragen werden.  © DPA

Leipzig - Kaninchen-Besitzer müssen jetzt besonders auf die kleinen Schlappohren aufpassen: In Holzhausen wurde am Donnerstag gleich mehrmals der für die Tiere tödlich verlaufende Virus RHD-2 festgestellt.

Vier Tiere sind bisher an dem Virus verendet. Da die Krankheit durch Sekrete und Exkremente übertragbar ist, sind auch ausschließlich in Haus oder Wohnung lebende Mümmelmänner nicht vor einer Ansteckung sicher.

Deshalb sollten Kaninchenhalter dringendst über eine Impfung ihrer Tiere nachdenken. Des weiteren empfiehlt das Veterinäramt Leipzig, verstärkt auf sauberes Futter und Hygiene im Stall zu achten.

Anzeichen der Krankheit sind Appetitlosigkeit, Apathie und Fieber. Innerhalb von 12-36 Stunden nach Eintreten dieser Symptome kann das Virus bereits zum Tod führen.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0