Kompliziertes Beamten-Deutsch: Deshalb ärgern sich so viele mit Hartz-IV herum

Leipzig - "Sehr geehrte Damen und Herren..." - und nach der Ansprache hört es manchmal auch schon auf. Denn das komplizierte Amtsdeutsch kann so unverständlich sein, dass etliche Missverständnisse entstehen.

Ulrike Leistner (36) untersuchte die Ursachen für Verständlichkeits-Probleme von Hart-IV-Bescheiden.
Ulrike Leistner (36) untersuchte die Ursachen für Verständlichkeits-Probleme von Hart-IV-Bescheiden.  © HTWK Leipzig

Zu dem Thema forschte Ulrike Leistner (36) an der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) Leipzig, für ihre Doktorarbeit. Die Wissenschaftlerin promovierte zur Verständlichkeit von Hartz-IV-Bescheiden. Dafür analysierte die 36-Jährige insgesamt 20 Beratungsgespräche und befragte über 200 Sozialarbeiter in Erwerbslosen-Beratungsstellen.

Ihre Forschungen brachten vor allem eines ans Tageslicht: Missverständnisse. Leistners Arbeit zeigt die Ursachen für die Verständigungsprobleme zwischen Jobcenter und Arbeitslosen. Das sind zum großen Teil tatsächlich die komplizierte Ausdrucksweise der Ämter in Deutschland.

Außerdem erschwert die komplexe Rechtslage die Situation, wie die Sozialforscherin herausfand. Auch würden viele Erwerbslose generell an der Aufrichtigkeit und dem Wohlwollen des Jobcenters zweifeln.

Die 36-Jährige mahnt in den Ergebnissen ihrer Arbeit: "Verständigungsbarrieren in Verwaltungsschreiben sind kein leidliches Übel, das man hinnehmen muss. Ganz im Gegenteil: Behörden sind in der Bringschuld, ihr Handeln transparent und nachvollziehbar zu gestalten, um die Akzeptanz der Demokratie und des Rechtsstaats zu erhalten." Auch sollten zuständige Mitarbeiter direkter zu erreichen sein.

Für ihre Doktorarbeit erhielt Ulrike Leistner ein Stipendium aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF). Sie arbeitet inzwischen als Koordinatorin für kommunale Gesundheit bei der Stadt Leipzig.

Vor allem das komplizierte Beamtendeutsch sorgt für Unverständlichkeit und Missverständnisse.
Vor allem das komplizierte Beamtendeutsch sorgt für Unverständlichkeit und Missverständnisse.  © DPA

Titelfoto: DPA

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0