Blutige Attacke in Leipzig: Hund beißt Mädchen ins Gesicht

Leipzig - Zu einem schmerzhaften und blutigen Hundebiss kam es am Dienstagmittag im Leipziger Osten.

Trotz Leine ging das Tier auf die Elfjährige los und biss das Mädchen in den Oberschenkel. (Symbolbild)
Trotz Leine ging das Tier auf die Elfjährige los und biss das Mädchen in den Oberschenkel. (Symbolbild)  © 123RF

Ein Bekannter (29) besuchte eine Familie in der Brandiser Straße im Stadtteil Baalsdorf. Er brachte seinen Labrador-Mischling mit, der es sich im Flur der Wohnung bequem machte.

In einem unbeobachteten Moment lief das 4-jährige Mädchen zu dem Vierbeiner. Dieser biss dem Kind unvermittelt ins Gesicht und verletzte es so an Ober- und Unterlippe.

Auch die zur Hilfe eilende Mutter wurde vom Mischling gebissen, sie erwischte es an der Hand.

"Daraufhin legte der Hundehalter seinem Tier den Maulkorb an und sperrte ihn in ein Zimmer", so Polizeisprecherin Birgit Höhn.

Mutter und Tochter wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Höhn: "Gegen den 29-Jährigen wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt."

Der Angriff ereignete sich in der Brandiser Straße im Stadtteil Baalsdorf.
Der Angriff ereignete sich in der Brandiser Straße im Stadtteil Baalsdorf.  © Google Maps

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0