Das Zentrum steht! Innenminister-Konferenz und Demos legen Verkehr lahm

Die Käthe-Kollwitz-Straße im westlichen Zentrum wurde komplett gesperrt.
Die Käthe-Kollwitz-Straße im westlichen Zentrum wurde komplett gesperrt.  © Alexander Bischoff

Leipzig - Die Innenminister-Konferenz (IMK) sorgt im Leipziger Stadtgebiet für ein riesiges Verkehrschaos.

Pünktlich zum Berufsverkehr kommt es in der Karl-Tauchnitz-Straße sowie in der Karl-Heine-Straße zu erheblichen Verspätungen.

Die Autofahrer stehen seit Stunden im Stau. Rund um die Villa Club International, wo derzeit das Kamingespräch der Innenminister stattfindet, sind zahlreiche Straßen gesperrt oder beeinträchtigt. Mitten im Berufsverkehr sind Leipziger so plötzlich abgeklemmt.

"Wegen der IMK gesperrt sind die Käthe-Kollwitz-Straße zwischen Westplatz und Elsterflutbett sowie die Ferdinand-Lassalle-Straße komplett, und die Karl-Heine-Straße ab Felsenkeller in stadteinwärtiger Richtung", erklärte die Polizei.

Kinder, die zu ihrer Musikschule wollten, wurden auf der Käthe-Kollwitz-Straße von einer Polizeieskorte begleitet.

Zudem sind Demos angekündigt. Das Bündnis "No IMK" ruft im Zeitraum von 17 bis 21 Uhr zur Demonstration auf. Die Marschierenden, erwartet werden etwa 250 Teilnehmer, ziehen auf folgender Route vom kleinen Willy-Brandt-Platz zum Simsonplatz:

kleiner Willy-Brandt-Platz → Richard-Wagner-Straße → Am Hallischen Tor → Gerberstraße → Eutritzscher Straße → Michaelisstraße → Nordplatz → Pfaffendorfer Straße → Ernst-Pinkert-Straße → Eutritzscher Straße → Gerberstraße → Tröndlinring → Goerdelerring → Dittrichring → Martin-Luther-Ring → Harkortstraße → Beethovenstraße → Simsonplatz

TAG24 hält Euch im Ticker auf dem Laufenden:

20.07 Uhr: Die Demo wurde soeben für beendet erklärt. Damit dürfte sich allmählich auch die Verkehrssituation wieder entspannen.

20.03 Uhr: Die Demonstranten passieren das imposante Bundesverwaltungsgericht, wo nun die Abschlusskundgebung stattfindet.

© Ralf Seegers

19.56 Uhr: Der Demonstrationszug bewegt sich über den Ring in Richtung Bundesverwaltungsgericht. Derweil wird im "Auerbachs Keller" ministerlich gespeist.

© Ralf Seegers

19.33 Uhr: Derweil kommen der sächsische Innenminister Markus Ulbig (ganz vorn) und Bundesinnenminister Thomas de Maiziere (rechts daneben) am Restaurant an.

© Ralf Seegers

19.29 Uhr: Die Demonstration läuft durchweg ruhig und gewaltfrei ab.

19.15 Uhr: Am neuen "Travel24"-Hotel am Goerdelerring findet eine Zwischenkundgebung statt.

© DPA

19.05 Uhr: Die ersten Minister treffen am "Auerbachs Keller" ein.

© Ralf Seegers

18.46 Uhr: Die Polizei hat soeben ihr "Go" gegeben, die rund 500 Teilnehmer laufen in Richtung Innenstadtring.

18.40 Uhr: Der "No IMK"-Demozug sollte sich gerade auf der Pfaffendorfer/Ecke Ernst-Pinkert-Straße in Gang setzen. Doch die Polizei hat dies vorerst unterbunden. Wahrscheinlich befinden sich die Innenminister in unmittelbarer Nähe.

18.30 Uhr: Am Restaurant "Auerbachs Keller", in dem das Abendessen der Innenminister stattfindet, haben sich zahlreiche Polizeibeamte postiert.

© Ralf Seegers
© Ralf Seegers
© Alexander Bischoff

18.22 Uhr: Die Demonstranten bleiben friedlich. Teilnehmer sind viele Studenten und junge Leute, vereinzelt auch Familien. Gerade geht es wieder um den "Überwachungsstaat".

18.18 Uhr: Polizisten patrouillieren die Mädler-Passage.

© Alexander Bischoff

18.11 Uhr: Die Käthe-Kollwitz-Straße wurde stadtauswärts wieder freigegeben.

18.05 Uhr: Während man bei der Kundgebung am Zoo auf die Demo wartet, verteilen die Grünen heißen Tee und Snacks.

18.01 Uhr: Während mittlerweile rund 60 Personen vor der Kongresshalle des Zoos gegen die Innenministerkonferenz protestieren und weitere rund 500 bei der Demo unterwegs sind, sind die Minister jetzt in ihr Hotel gefahren, machen sich frisch und werden in Kürze in ein Restaurant in der Innenstadt gebracht.

17.57 Uhr: Die Demo passiert auf ihrer Route gerade die Gerberstraße.

© Ralf Seegers

17.52 Uhr: Die beiden Kernthemen der Kundgebung sind die Polizeigewalt, die Pläne eines "Überwachungsstaates" und die eventuelle Einstufung Syriens als sicheres Herkunftsland durch die Innenminister.

17.50 Uhr: Die Innenminister fahren in kleinen Sprinterbussen zum Tagungsort in die Innenstadt. Sie werden von fast 40 (!) gepanzerten Limousinen und Polizeifahrzeugen begleitet.

Auf Anweisung des Sächsischen Innenministeriums dürfen Pressevertreter den Ministern vor dem "Club International" in der Käthe-Kollwitz-Straße 115 keine Fragen stellen und sie auch nicht fotografieren.

17.44 Uhr: Die Demo setzt sich am kleinen Willy-Brandt-Platz in Bewegung.

© Ralf Seegers
© Ralf Seegers

17.32 Uhr: Die Leipziger Linken-Abgeordnete Juliane Nagel ist bei der Demo auf dem kleinen Willy-Brandt-Platz vor Ort.

© Ralf Seegers
© Ralf Seegers

17.30 Uhr: Der sächsische Grünen-Chef Jürgen Kasek trifft nun am Zoo ein. Die beiden Kundgebungen haben sich nun zusammengeschlossen.

17.20 Uhr: Irena Rudolph-Kokot (SPD) beginnt eine der beiden Kundgebungen vor rund 15 Teilnehmern gegenüber der Kongresshalle am Zoo.

© Saskia Weck

17.15 Uhr: Rund 200 Teilnehmer der "No IMK"-Kundgebung haben sich auf dem kleinen Willy-Brandt-Platz am Hauptbahnhof versammelt.

© Ralf Seegers
© Ralf Seegers
© Ralf Seegers

17.03 Uhr: Die Polizei informiert über ihre twitter-Seite ebenfalls über das Verkehrschaos.

17.01 Uhr: Nicht nur hier auf der Karl-Liebknecht-Straße staut es sich stadteinwärts.

© Nico Zeißler

Update, 17 Uhr: Der gesamte Innenstadtbereich ist abgeriegelt. Auch Fußgänger und Radfahrer werden teilweise nicht an den Sperrungen vorbeigelassen.

© Ralf Seegers

WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0