Innerhalb von 4 Tagen: Dieb will im Hauptbahnhof erneut Reisende beklauen

Zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Tagen wurde ein Libyer (19) beim Klauen erwischt. Nun sitzt er in U-Haft.
Zum zweiten Mal innerhalb von nur vier Tagen wurde ein Libyer (19) beim Klauen erwischt. Nun sitzt er in U-Haft.  © Ralf Seegers / dpa

Leipzig - Gehts noch dreister? Ein Dieb hat am Samstag zum zweiten Mal innerhalb von drei Tagen versucht, Reisende im Leipziger Hauptbahnhof zu beklauen.

Er pirschte sich in der Nacht zu Samstag an zwei Vietnamesen heran, die sich in der Westhalle gegen 2.15 Uhr für ein paar Stunden zur Ruhe legen wollten, teilte die Bundespolizei Leipzig am Montag mit.

Ein 19-jähriger Libyer legte sich neben sie und versuchte, die Handtasche der 57-jährigen Frau zu stehlen. Ihr Begleiter (28) bemerkte dies jedoch und sprach den jungen Mann an. Die Frau wachte daraufhin auf und griff zu ihrer Tasche, die der Dieb bereits fest in beiden Händen hielt. Der 19-Jährige flüchtete.

Nach einer kurzen Verfolgung in der Innenstadt konnte der Libyer in der Nikolaistraße durch die Landespolizei gestellt werden. Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass er bereits am 5. September, also nur vier Tage vorher, bereits nach einem Diebstahl gestellt wurde. Damals hatte er einem 55-jährigen Mann die Reisetasche gestohlen.

Gegen den 19-Jährigen wurde Untersuchungshaft angeordnet. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt (JVA) Leipzig gebracht.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0