Vierspurige Jahnallee: Das sagt Leipzigs Stadtverwaltung zur neuen Verkehrsregelung

Leipzig - Nachdem bereits am Sonntag bekannt wurde, dass die Leipziger Stadtverwaltung eine neue Verkehrsregelung für die innere Jahnallee einführen will (TAG24 berichtete), hat sich diese nun auch zu den Veränderungen geäußert und die Pläne konkretisiert. Dabei sei vorgesehen, die Änderungen bis 15. März abzuschließen.

Mit dem Parken auf der Jahnallee soll es ab Mitte März vorbei sein.
Mit dem Parken auf der Jahnallee soll es ab Mitte März vorbei sein.  © Eric Mittmann

Als Grund für die neuen Regelungen wurde noch einmal auf die Vielzahl an Unfällen mit Radfahrern in der Jahnallee zwischen Waldplatz und Leibnizstraße hingewiesen.

Eine Unfallanalyse der Straßenverkehrsbehörde habe 2018 ergeben: "Von 20 Unfällen aus den Jahren 2015 bis 2017, bei denen Radfahrer zu Schaden kamen, wären elf mit hoher Wahrscheinlichkeit vermeidbar gewesen, wenn parkende Autos auf der inneren Jahnallee verboten wären", so die Verwaltung.

Um die Sicherheit insbesondere für Radfahrer zu erhöhen wird nun das Kurzzeitparken von der inneren Jahnallee in die Seitenstraßen verlagert. Der Lieferverkehr soll auf ein notwendiges Mindestmaß reduziert werden nun nur noch von 9 bis 14 Uhr möglich sein. Es seien verschiedene Alternativen zu diesen Maßnahmen geprüft worden, konnten Unfälle jedoch angeblich nicht im gleichen Umfang vermeiden.

Die Verlagerung des Kurzzeitparkens sei jedoch lediglich ein erster Schritt. In einer zweiten Phase werde eine dauerhafte Aufteilung des Straßenraums untersucht, die sowohl mehr Sicherheit bietet "als auch dem Charakter der inneren Jahnallee als lebendige Geschäftsstraße gerecht wird", so die Verwaltung.

Die Änderungen sollen in der zweiten Märzwoche umgesetzt und bis 15. März abgeschlossen werden. Zeitgleich werde in der inneren Jahnallee eine Tempo-30-Regelung eingeführt, um künftig die Lärmgrenzwerte einzuhalten. Auch dies könne sich positiv auf die Verkehrssicherheit auswirken.

Das Thema "Sicherheit auf der Jahnallee" hat die Leipziger Stadtverwaltung im vergangenen Jahr immer wieder beschäftigt. Mehrere Gruppen, Fraktionen, Organisationen und Vereine hatten eine Änderung der Verkehrsregelung gefordert. Ende September erfolgte dann der Beschluss des Stadtrates: Das Parken auf der Jahnallee soll eingeschränkt werden (TAG24 berichtete).

Mehr zum Thema Leipzig:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0