Sie starb in Australien: Mutter will verunglückte Backpackerin nach Hause holen

Jennifer K. war als Backpackerin in Australien unterwegs. Bei einem Unfall auf einer Avocado-Farm verunglückte sie tödlich. (Symbolbild)
Jennifer K. war als Backpackerin in Australien unterwegs. Bei einem Unfall auf einer Avocado-Farm verunglückte sie tödlich. (Symbolbild)  © 123RF

Leipzig - Für die Beerdigung der Leipzigerin Jennifer K. (27), die im Dezember letztes Jahres in Australien verunglückte, sammelt ihre Mutter Cornelia S. nun Spenden.

Sie will ihre Tochter zurück nach Deutschland holen. Mit einer Crowdfunding-Aktion bittet die Mutter der 27-Jährigen um Hilfe: "Wir möchten, dass sie nach Hause kommt und hier beigesetzt wird."

Jennifer K. war am 8. Dezember auf einer Avocado-Farm in der Nähe von Brisbane ums Leben gekommen (TAG24 berichtete). Gemeinsam mit ihrem Freund verunglückte sie mit einem Rasentraktor.

Das Fahrzeug war an einem Hügel umgekippt und hatte die junge Backpackerin unter sich begraben. Jennifer K. starb wenig später an einem Herzstillstand.

2000 Euro benötigen die Eltern des verstorbenen Mädchens, um die Urne mit ihrer Asche zurückzuführen. Bis zum Dienstagmorgen waren bereits 2.120 Euro gespendet worden.

Titelfoto: 123RF


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0