Echter Ohrwurm! Alle warten auf neue Single von Leipzigs "Voice of Germany"-Kandidat

Leipzig - 2016 trat John Riot bei "The Voice of Germany" auf, flog trotz markanter Stimme jedoch bereits in den Blind Auditions raus (TAG24 berichtete). Mittlerweile hat der Leipziger mehrere Songs aufgenommen, ein weiterer steht in den Startlöchern. Es fehlte jedoch an einem wichtigen Bestandteil - bis jetzt.

John Riot (26) trat 2016 bei "The Voice of Germany auf", konnte die Jury jedoch nicht von seiner Stimme überzeugen.
John Riot (26) trat 2016 bei "The Voice of Germany auf", konnte die Jury jedoch nicht von seiner Stimme überzeugen.  © ProSiebenSat.1

Yvonne Catterfeld, Andreas Bourani, "Sunrise Avenue"-Sänger Samu Haber und das "Fanta 4"-Duo Michi Beck und Smudo konnte er nicht überzeugen. Dennoch hielt John Riot an seinem Traum fest, im Musikbusiness nachhaltig Fuß zu fassen.

Nach seinem Auftritt bei "The Voice" fragte sogar die Berliner Band Staubkind an, deren Song "Wunder" der Leipziger in der Show performt hatte. Sie wollten mit ihm zusammen zu eben diesem Lied auftreten. Gesagt, getan. Der heute 26-Jährige sagte zu und trat zu "Wunder" im ausverkauften Werk2 auf (TAG24 berichtete).

Nun steht ein neues Projekt ins Haus. Seiner neuen Single "Allergrößter Fan" fehlte es aber noch an einem wichtigen Bestandteil. Denn bisher hatte Riot kein großes Major Label (Universal, Warner, Sony, Kontor Records) zur Vermarktung finden können. Der Sänger und sein Team hofften noch auf ein Angebot, doch: "Wir veröffentlichen den Song jetzt auf eigene Faust", sagt der gebürtige Hesse im TAG24-Interview.

Johns Follower warten aufs Release - Und der lässt die Bombe endlich platzen

Über 47.000 Menschen folgen Johns Instagram-Account. Viele davon können den Release von "Allergrößter Fan" kaum abwarten.
Über 47.000 Menschen folgen Johns Instagram-Account. Viele davon können den Release von "Allergrößter Fan" kaum abwarten.

Bislang gibt es nur ein kurzes Promovideo zu "Allergrößter Fan". "Wir wollten sehen, wie die Leute darauf reagieren", erzählt uns John. Und die Reaktionen sind für den Leipziger überwältigend: "Viele wollen den Song hören und haben. Viele erwähnen ihn auch in ihren Instagram-Stories. Die warten alle."

Einen Auszug hat der 26-Jährige auf seinem Instagram-Kanal hochgeladen. Die Resonanz ist nahezu durchweg positiv. "ich will diesen Ohrwurm sofort 🤣... bitte bitte mehr davon 🎵👍", "Ich brauche unbedingt die ganze Version!!! Ohrwurm❤️❤️😍😍😍" oder "Wooow mega Lied 🍀😍", sind nur drei der zahlreichen Kommentare. Ein richtiges Musikvideo soll folgen und ist in dem Style, wie im Promovideo zu sehen, geplant.

Neben der Originalversion, an der die DJs und Producer Feel Glück, KlangAkzent, Da Pannu und Franz Täubig beteiligt waren, wird es auch verschiedene Remixe von anderen Künstlern geben.

Und auch den Auszug aus der Akustik-Version hat John Riot schon gepostet. Großer Ritterschlag: Die DJ-Duos "Anstandslos & Durchgeknallt" und "Gestört aber GeiL" ("Unter meiner Haut", "Wohin willst du") haben den für seinen Partner geschriebenen und bereits fertig produzierten Song mehrfach bei ihren Auftritten gespielt.

Und am Schluss lässt John Riot bei TAG24 die Bombe platzen: "Ab heute werden wir das Releasedatum via Social Media droppen und am 31. Januar wird 'Allergrößter Fan' endlich veröffentlicht", freut sich der 26-Jährige.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0