Er versenkte die Teile im Baggersee: Urteil gegen Stückelmörder rechtskräftig

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe teilte am Freitag seine Entscheidung mit.
Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe teilte am Freitag seine Entscheidung mit.  © DPA

Leipzig/Karlsruhe - Das Urteil gegen einen 37-jährigen Tunesier, der zwei Menschen auf dem Gewissen hat, ist rechtskräftig. Die Revision wurde verworfen.

Das teilte der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe am Freitag mit. Im September 2017 war Faouzi A. wegen doppelten Mordes an Hadia (†32) und Ali T. (†37) zu einer lebenslangen Haftstrafe verurteilt worden (TAG24 berichtete).

Er hatte das tunesisches Ehepaar im Juni 2016 in ihrer Wohnung umgebracht. Anschließend hatte er die Leichen zerstückelt und in einem Baggersee in Thekla versenkt.

Nach der Tat hatte der 37-Jährige zunächst zwei Landsleute beschuldigt, die daraufhin für mehrere Wochen in Untersuchungshaft genommen wurden. Vor Gericht wurde die besondere Schwere der Schuld festgestellt. Der Mann kann also nicht mit einer vorzeitigen Haftentlassung nach 15 Jahren rechnen.

Gegen dieses Urteil hatte der Angeklagte Revision eingelegt. Diese wurde nun abgelehnt.

Titelfoto: DPA


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0