Kirchentag: Hier kommen Autofahrer am Wochenende nicht durch

Vor allem im Bereich Augustusplatz und Markt wird der Verkehr weitgehend umgeleitet.
Vor allem im Bereich Augustusplatz und Markt wird der Verkehr weitgehend umgeleitet.  © DPA

Leipzig - Mit mehreren Gottesdiensten zu Christi Himmelfahrt beginnt am Donnerstag (9.30 Uhr) der Kirchentag auf dem Weg in Leipzig. Alle Autofahrer müssen sich deshalb auf Einschränkungen und Umleitungen auf Leipzigs Straßen einstellen!

Es ist einer von sechs Kirchentagen in den Reformations-Kernländern Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen, die den Deutschen Evangelischen Kirchentag in Berlin und Wittenberg umrahmen.

An mehr als 90 Orten werden von Freitag bis Sonntag über 400 Veranstaltungen abgehalten. Von Live-Musik über die längste Kaffeetafel in ganz Sachsen (TAG24 berichtete) zur großen Inszenierung auf dem Marktplatz - der Kirchentag zieht sich durch die ganze Stadt. Insgesamt werden 50.000 Besucher erwartet.

Wegen des hohen Besucheraufkommens wird der Bereich Markt (Thomasgasse) von 11 bis 5 Uhr für den Fahrverkehr gesperrt sein. Der Lieferverkehr wird ausschließlich über die Katharinen- und Hainstraße möglich sein.

Am Samstag und Sonntag wird außerdem die Mittelfahrbahn am Augustusplatz, sowie der Goetheplatz (ab Ritterstraße) jeweils von 16 bis 24 Uhr gesperrt sein. Dort finden Gottesdienste und Konzerte statt. Die Tiefgarage am Augustusplatz ist deshalb nur über den Georgiring (Höhe Oper) zu erreichen, die Ausfahrt erfolgt über die Goethestraße.

Änderungen im Fahrplanangebot der öffentlichen Verkehrsmittel könnt ihr hier einsehen. Und bei gutem Wetter: Erkundet doch einfach mal alles zu Fuß!

Übrigens: Der Kirchentag auf dem Weg in Leipzig steht unter dem Motto "Musik.Disput.Leben".


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0