Brandstiftung? Gartenlauben stehen in Flammen

Gleich zweimal musste die Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag nach Knautkleeberg ausrücken. (Symbolbild)
Gleich zweimal musste die Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag nach Knautkleeberg ausrücken. (Symbolbild)  © Ralf Seegers

Leipzig - Gleich zweimal musste die Feuerwehr in der Nacht zu Sonntag nach Knautkleeberg ausrücken. Dort waren innerhalb weniger Stunden zwei Gartenlauben in Brand geraten.

Den ersten Notruf erhielt die Polizei um 0.40 Uhr: In einer Kleingartenanlage am Biberpfad hatte eine Laube Feuer gefangen. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr vor Ort ankamen, war das Gebäude allerdings schon vollständig ausgebrannt.

Nur kurze Zeit später, um 3.50 Uhr dann der nächste Alarm: Diesmal brannte eine Sommerlaube in der etwa eineinhalb Kilometer entfernten Gartenanlage "Am Stausee". Wie ein Sprecher der Polizei TAG24 berichtete, griff das Feuer außerdem auf zwei benachbarte Gebäude über.

In beiden Fällen ist bisher unklar, wie es zu dem Feuer kommen konnte. Experten der Feuerwehr sollen am Montag die Brandursache klären.

Die Polizei geht von einem Gesamtschade von mehreren tausend Euro aus.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0