Blutiger Kampf beim Gassigehen! Opfer und Täter verletzt

Das Prügel-Opfer zückte ein Messer und stach auf den Peiniger ein (Symbolbild).
Das Prügel-Opfer zückte ein Messer und stach auf den Peiniger ein (Symbolbild).

Leipzig - Eine Begegnung zwischen zwei Männern endete am Mittwochabend überraschend brutal.

Am Birkhahnsteig in Knautkleeberg trafen um 18 Uhr ein 50-jähriger PKW-Fahrer und ein 64-jähriger Fußgänger aufeinander.

Dem Autofahrer gefiel offenbar nicht, dass der Ältere mit seinem Hund die Fahrbahn des Wohngebietes für sich beanspruchte.

Er hielt neben dem Mann und äußerte seinen Unmut über die Situation. Plötzlich eskalierte die Situation: Der Fahrer stieg aus und versetzte dem anderen Mann einen Fußtritt und mehrere Faustschläge ins Gesicht.

Der Fußgänger erlitt dadurch einen Nasenbeinbruch. Davon ließ das Opfer sich jedoch nicht abbringen: Der Mann zückte ein Messer und stach zu!

Er verletzte den Jüngeren im Bauchraum. Danach rief er die Polizei. Eine Anwohnerin hatte den Streit und die Messerstecherei beobachten und ebenfalls bereits die Polizei informiert.

Der 50-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und musste nach seiner Stichverletzung dort notoperiert werden.

Wie die Polizei mitteilt, standen beide Kontrahenten unter Alkoholeinfluss: Der Fußgänger hatte 0,86 Promille, der Autofahrer sogar 1,74 Promille intus.


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0