Kein Sushi mehr für ALDI, Netto und Co. in Leipzig?

Knautnaundorf - Feinschmecker, die sich gerne mal Sushi aus dem Supermarkt kaufen, könnten vielleicht bald vor leeren Regalen stehen.

Der Sushi-hersteller in Knautnaundorf hat alle Mitarbeiter freigestellt. (Symbolbild)
Der Sushi-hersteller in Knautnaundorf hat alle Mitarbeiter freigestellt. (Symbolbild)  © 123RF

Denn die Firma "Shisu", die ihren Sitz in Knautnaundorf bei Leipzig hat, hat alle ihre 132 Mitarbeiter mit sofortiger Wirkung freigestellt. Das berichtet der MDR.

"Shisu" gehört zur Unternehmensgruppe NATSU in Neuss (Nordrhein-Westfalen) und stellt Sushi für Discounter-Ketten, wie Aldi, Kaufland und Netto her.

Den Mitarbeitern wurde ein Abwicklungsvertrag angeboten, noch bis Mittwoch haben die Angestellten Bedenkzeit.

Je nachdem, wie lange sie in der Firma gearbeitet haben, soll eine Kündigungsfrist von drei bis sieben Monaten für die Mitarbeiter bestehen.

Unter anderem stellt die Firma "Shisu" Sushi für die Discounter-Kette ALDI her.
Unter anderem stellt die Firma "Shisu" Sushi für die Discounter-Kette ALDI her.  © DPA

Titelfoto: 123RF

Mehr zum Thema Leipzig Lokal:


WhatsApp Wir bei WhatsApp: 0160 - 24 24 24 0